14 Dezember 2005, 10:01
Indien: Katholiken konvertieren aus materieller Not zum Hinduismus
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Indien'
"Ich hätte meine Arbeit verloren”, sagt eine Lehrerin. Finanzielle Unterstützung erhalten die Ärmsten der Armen nur, wenn sie Hindus werden.

Raipur (www.kath.net) Über 40 katholische Familien aus einem indischen Dorf sind aufgrund materieller Not zum Hinduismus konvertiert. Das meldete AsiaNews. Die Lehrerin Kaithabai Surjha erklärte, der Bürgermeister von Roopapali, 1.400 Kilometer südöstlich von Neu-Delhi, habe ihr angekündigt, sie werde ihren Job verlieren, sollte sie weiter Christin bleiben.

Werbung
christenverfolgung

Ihr Mann wurde Hinduist, um die von der Regierung zur Verfügung gestellte Unterstützung für die Dalit zu erlangen, die ärmste Schicht im indischen Kastensystem. Finanzielle Mittel für Katholiken seien von der Regierung gestrichen worden, heißt es in dem Bericht. Das Ehepaar bat den Pfarrer, sie nicht weiter zu besuchen und keine Katecheten mehr ins Dorf zu schicken.

„Sie wurden bedroht“, sagt Abraham Narayan, Katechet bei einigen Familien, die nun konvertierten. Ein anderer Katechet, Madhu Nag, erklärte, die Erzdiözese hätte zahlreiche Initiativen für das Dorf geplant.

Das Problem sei die Regierung: Sie stelle Subventionen für die Armen zur Verfügung, um ein wirtschaftliches Wachstum zu ermöglichen. Profitieren können davon jedoch nur die Dalit der Buddhisten, Hindus und Sikh, jedoch nicht die Christen und Muslime.

Eine einzige katholische Familie ließ sich auch durch die widrigen Umstände nicht dazu bewegen, zum Hinduismus zu konvertieren. „Wir sind seit Generationen Christen“, erklärte der 65-jährige Moosa. „Wir sind in sozialer, wirtschaftlicher und religiöser Hinsicht benachteiligt, aber wir haben keine Angst vor der Verfolgung, weil Jesus bei uns ist“, meint er.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (56)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

„So wenige?“ (38)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (36)

Ibiza liegt in Europa - Ein Fall und eine Falle (34)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (33)

Bischof Zdarsa: steht jedem frei, das Schiff der Kirche zu verlassen (31)

Synodaler Weg – „Ich halte das für einen Etikettenschwindel“ (29)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (27)

Über die nur Männern vorbehaltene Priesterweihe (27)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (25)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Turiner Grabtuch: Wissenschaftler prüfen bisherige Altersmessung (23)

'Sie können nur hoffen, dass er in der katholischen Kirche ist' (22)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (21)