27 September 2004, 09:57
Wird Katharina von Genua vierte Kirchenlehrerin?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heilige'
Die italienische Mystikerin wäre die erste verheiratete Kirchenlehrerin der Geschichte.

Turin (www.kath.net) Sie könnte bald als vierte Frau in der Geschichte zur Kirchenlehrerin ernannt werden: Die heilige Katharina von Genua. Das meldete die Turiner Tageszeitung „La Stampa“, die über eine Theologenkonferenz berichtete, die der Heiligen gewidmet war. Bisher gibt es drei Kirchenlehrerinnen: Caterina von Siena, Teresa von Avila und Thérèse von Lisieux.

Werbung
KiN Fastenzeit

Katharina von Genua wurde 1447 als Tochter der adeligen Familie Fieschi in Genua geboren; ihr Vater war Vizekönig von Neapel. Mit 16 Jahren heiratete sie und führte eine sehr schwierige Ehe. Besuche bei ihrer Schwester, die in einem Konvent in Genua lebte, änderten ihr Leben: Sie erlebte Erleuchtungen und Offenbarungen, die sie in ihren Büchern „Dialoge von Seele und Körper“ und „Abhandlung über das Fegefeuer“ festhielt.

Schließlich bekehrte sich auch Katharinas Mann. Die Mystikerin arbeitete in einem Genueser Spital und setzte sich bei zwei Pestepidemien unermüdlich für Kranke und Sterbende ein. Sie starb am 15. September 1510. 1675 sprach sie Papst Klemens V. selig, 1737 wurde sie von Klemens XII. heilig gesprochen. Katharina von Genua wäre die erste verheiratete Kirchenlehrerin der Geschichte.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (120)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

Nackt-Selfie-Bischof Zanchetta nimmt an Exerzitien mit Papst teil (44)

Historisch-kritische Bibelauslegung zerstört Grundlagen des Glaubens (36)

Norwegische evangelische Kirche entschuldigt sich für Lebensschutz (34)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (33)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (33)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (20)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

Der Abschied von der Moral (20)

Papst: "tiefstes Mitgefühl" zum Tod von Kardinal Danneels (18)