Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Corona: Grazer Theologen sehen Impfpflicht "problematisch"
  2. Papst: Messritus aus Zaire mögliches Modell für Amazonas-Liturgie
  3. Andere Leeren – Krippen auf dem Petersplatz. La Piazzetta
  4. Warum wir am 21. Dezember 2020 unbedingt den Himmel beobachten sollten!
  5. Erscheint uns wieder der Stern von Bethlehem?
  6. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  7. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  8. Propagandaexpertin warnt: COVID-Isolierung dient offensichtlich der sozialen Kontrolle
  9. "Und dann kam der November 2020"
  10. "Interviews mit Bedford-Strohm oder Margot Käßmann nur noch schwer an Kitsch zu übertreffen"
  11. O Heiland, reiß die Himmel auf, herab, herab vom Himmel lauf!
  12. Autoritäre Regime verwenden Corona als Waffe
  13. Wien: 'Tot den Christen'-Aufruf im Gemeindebau
  14. US-Bischof fordert: Keine Impfung, die mit Hilfe abgetriebener Babys entwickelt wurde
  15. Die Chancen stehen gut, dass das Fehlurteil kassiert wird

Nach Papst Johannes Paul II. benannte Rose vor dem Weißen Haus

27. August 2020 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


First Lady Melania Trump hat die Neugestaltung des Rosengartens persönlich überwacht, in den die nach dem Papst benannte Rose aufgenommen worden ist.


Washington D.C. (kath.net/CNA/jg)

Melania Trump hat eine nach Papst Johannes Paul II. benannte Rosensorte in den neu gestalteten Rosengarten des Weißen Hauses aufgenommen. (Siehe Bild)

 

Die First Lady hat die Arbeiten persönlich überwacht. Am 22. August wurde der vor dem „Oval Office“, dem Büro des Präsidenten, gelegene neu gestaltete Rosengarten der Öffentlichkeit vorgestellt.


 

Die Rosensorte wurde 2006 von einem amerikanischen Gärtner gezüchtet. Sie hat große, weiße Blüten und zählt zu den am stärksten duftenden Rosensorten.

 

Der etwas mehr als 1.400 Quadratmeter große Rosengarten wurden 1913 von Ellen Wilson, der Frau von Präsident Woodrow Wilson, angelegt. 1961 wurde er unter der Aufsicht von Jaqueline Kennedy bereits einmal umgestaltet.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 anjali 29. August 2020 
 

Weisse Rose

Kann man diese Rosensorte in der Niederlanden auch kaufen? Ich hätte die gerne in meinem Garten!


1

0
 
 Hilfslegionär 27. August 2020 
 

Eine sehr schöne Rose!

Unser "Rose Garden" ist nicht so groß wie der im Weißen Haus, schöne rote, rosa und weiße Rosen haben wir aber auch im Garten. 1400 m2 Rosengarten zum Lustwandeln, ist halt dann schon was anderes als ein kleiner Vorstadtgarten. Dennoch, Garten ist immer auch Prestige, Vorzeigeobjekt und Erholungsraum.


1

1
 
 Veritatis Splendor 27. August 2020 

Sehr schön!!!


4

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Obama kritisiert Pro-Life Hispanoamerikaner, die Trump wählen
  2. Weniger Abtreibungen in den USA
  3. USA: Corona-Maßnahmen diskriminieren Gottesdienste
  4. Katholischer US-Bischof Stika: ‚Beten Sie für die Seele von Joe Biden’
  5. US-Bischof bittet um Klugheit und Geduld bis Wahlergebnis vorliegt
  6. Jüngster US-Abgeordneter spricht über Bekehrung von Moslems und Juden
  7. Umfrage zeigt knappen Vorsprung für Lebensschützer bei Senatswahl in Georgia

Johannes Paul II.

  1. Zusätzliche Verwirrung in einer ohnehin bereits vergifteten Zeit
  2. Busek: Mit Johannes Paul II. Barrieren in Mitteleuropa überwinden
  3. Lech Walesa: Papst hatte 'riesige Rolle' bei Wende in Polen
  4. Israelischer Botschafter in Polen äußert sich sehr wertschätzend über Papst Johannes Paul II.
  5. Polens Bischöfe feiern Messe im Geburtsort von Johannes Paul II.
  6. Ein Heiliger für unsere Zeiten
  7. Papst Franziskus: Johannes Paul II. war 'Geschenk Gottes'








Top-15

meist-gelesen

  1. Warum wir am 21. Dezember 2020 unbedingt den Himmel beobachten sollten!
  2. kath.net-PAULUS-Leserreise: Fronleichnam auf Malta - Mit Michael Hesemann und P. Leo Maasburg
  3. Zur Nichtwahl eines Churer Bischofs durch das Domkapitel
  4. Andere Leeren – Krippen auf dem Petersplatz. La Piazzetta
  5. "Und dann kam der November 2020"
  6. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  7. Eine seltsame Botschaft auf Twitter von Erzbischof Schick
  8. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  9. "Interviews mit Bedford-Strohm oder Margot Käßmann nur noch schwer an Kitsch zu übertreffen"
  10. Als der Terror begann, verschanzten sich die Jugendlichen in der Kirche
  11. Autor der ‚Benedikt-Option’ warnt: Der Westen wird totalitär
  12. Propagandaexpertin warnt: COVID-Isolierung dient offensichtlich der sozialen Kontrolle
  13. Hohe Vertreter der Kirche haben das Kerngeschäft der Seelsorge verlassen
  14. Die 13 neuen Kardinäle im Kurzporträt. Der Weg des Lebens und der Geschichte
  15. Erscheint uns wieder der Stern von Bethlehem?

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz