29 November 2019, 08:59
„Herr, sprich nur ein Wort“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bibel'
Peter Dyckhoff will seine Leser ermuntern, die Heilige Schrift selbst in die Hände zu nehmen und darin zu lesen. Dafür erzählt er persönliche Geschichten. Buchtipp von Hans Jakob Bürger

Leipzig (kath.net) Mit seinem Buch „Herr, sprich nur ein Wort“ möchte der Priesters Peter Dyckhoff seinen Lesern „Kraft und Lebensmut aus der Bibel“ vermitteln. Er will sie ermuntern, die Heilige Schrift selbst in die Hände zu nehmen und darin zu lesen; er möchte ihnen vermitteln, wie Gottes Eingreifen auch in ihrem Leben vorkommt: immer wieder.

Werbung
kathtreff


Dafür greift Dyckhoff tief in sein Erinnerungsvermögen. Er erzählt 66 persönliche Geschichten, eigene Erlebnisse, mit denen er das Wort Gottes, Schriftworte aus der Bibel, verbindet. So wie er, so kann jeder Leser und Beter lernen, die Heilige Schrift für sich anzuwenden und zu verstehen.

Dyckhoff will aus seiner Lebenserfahrung mit der Bibel Lebenshilfe geben. Seine eigenen Erfahrungen sollen, zusammen mit der der Heiligen Schrift, den Menschen „das eventuelle Kreuz“ tragen helfen, oder ihnen bei der „Lösung eines anstehenden Problems“ hilfreich sein.

Das kurzweilige Buch ist geeignet, auch Rand-Christen und Kirchenferne zu erreichen.

kath.net-Buchtipp
Herr, sprich nur ein Wort ...
Kraft und Lebensmut aus der Bibel
Von Peter Dyckhoff
Hardcover, 192 Seiten
2019 St. Benno
ISBN 978-3-7462-5445-6
Preis Österreich: 12.95 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

Link zum kathShop

Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus, Linz:
Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Buchhandlung Provini Berther GmbH, Chur:
Für Bestellungen aus der Schweiz/Liechtenstein: buch-schweiz@kath.net

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini Buchhandlung (Auslieferung Schweiz und Lichtenstein) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (69)

Ein Krisenkick (48)

Sind Kirchen nicht „systemrelevant und existenzsichernd“? (46)

Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt (31)

Boff: Coronavirus ist ‚Vergeltung’ von ‚Mutter Erde’ (29)

Gegenwart Christi kann nicht durch Online-Gottesdienste ersetzt werden (29)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (23)

Priester überlässt Corona-Mitpatient Beatmungsgerät - und stirbt (20)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Medjugorje: Ende der Monatserscheinungen für eine "Seherin" (18)

Die Kirche ermutigt die Priester, auch ohne Gläubige Messen zu feiern (17)

„Beistand, Trost und Hoffnung“ (16)

kath.net in Not! (16)

Sorge wegen der finanziellen Not durch die Pandemie (15)

Warum die sogenannte „Privatmesse“ keine Privatmesse ist (12)