23 Oktober 2019, 13:30
El Salvador: Unschuld eines Priesters nach drei Jahren festgestellt
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
José Antonio Molina wurde beschuldigt, Jugendliche sexuell belästigt zu haben – Erzbischof von El Salvador und Papst hatten ihn sofort aus Amt entfernt – Jetzt stellt sich heraus: Anschuldigung war glatte Lüge, dies gaben die Beschuldiger jetzt zu

San Salvador (kath.net)
Vor drei Jahren wurde Don José Antonio Molina, ein Priester aus San Salvador, durch ein Eilverfahren wegen angeblicher Pädophilie direkt vom Papst suspendiert und aus allen Ämtern und Funktionen entlassen. Gegen die damalige Entscheidung konnte der Priester keinen Einspruch erheben. Jetzt hat sich herausgestellt, dass die damalige Anklage offensichtlich völlig falsch war. Ein Zivilgericht in El Salvador hat jetzt festgestellt, dass der Priester unschuldig ist, und hat seine Ehre wieder hergestellt. Isaí Ernesto Mendoza, der damalige Ankläger, gab dies inzwischen sogar zu. Ursprünglich hatte Isaí Ernesto Mendoza behauptet, dass er in den Jahren 1993 bis 1996 von dem Priester sexuell belästigt worden sei. Jetzt wurde vom Gericht klargestellt, dass diese Behauptung eine Lüge war. Isaí Ernesto Mendoza hat sich inzwischen sogar öffentlich bei Don Antonio Molina entschuldigt.

Werbung
christenverfolgung


Auch zwei weitere Frauen, die dem Priester damals ähnlicher Vergehen beschuldigt hatten, haben inzwischen die Behauptung zurückgezogen.

Don Antonio hat inzwischen das Gericht ersucht, den Bericht dem Erzbistum und an die Nuntiatur zu übermitteln.

In lokalen Medien erklärte der Priester: „Ich bin zufrieden. Die Wahrheit wird sich immer über die Lüge durchsetzen. Ich verzeihe Cinty und Karen Gutierrez und auch Isaí Ernesto Mendoza Martinez, den ich nicht einmal kannte.“

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Papst wünscht Stärkung der Laien (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (40)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (25)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)