04 Oktober 2019, 10:00
Kardinal Zen: „Der Heilige Stuhl hat jene verraten, die gläubig sind“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'China'
Emeritierter Erzbischof von Hongkong übt erneut schwere Kritik an der China-Politik des Vatikans und am Schweigen des Heiligen Stuhls zu den Unruhen in Hongkong

Vatikan (kath.net)
Kardinal Joseph Zen, emeritierter Erzbischof von Hongkong hat in einem Interview mit der „Welt“ schwere Kritik am Vatikan geübt, weil dieser sich nicht zu den Unruhen in Hongkong geäußert hat. „Leider gibt es im Heiligen Stuhl Kräfte, die mit allen zur Verfügung stehenden Ressourcen auf so eine Ostpolitik drängen, eine Politik, die auch Papst Franziskus mag. Die Vereinbarung war ein Fehler, sie hat die Untergrundkirche in China verraten“, meint der Kardinal und erinnert an ein Dokument aus dem Juni, das die Gläubigen auffordert, der offiziellen Kirche beizutreten. Dies sei aber eine abtrünnige Kirche. „Der Heilige Stuhl hat jene verraten, die gläubig sind und Unterstützung gebraucht hätten und im Gegenzug nichts von Peking bekommen.“

Werbung
Franken2


Laut Zen bleibe der Vatikan stumm, während die ganze Welt auf Hongkong blicke. Die Diözese Hongkong sei hier auf einer Linie mit dem Heiligen Stuhl. Laut dem Kardinal haben die Kommunisten China ruiniert, sowohl die Menschen als auch die Werte. Heute regieren laut Zen in China Macht und Geld. Das sei aber kein Fortschritt.

- Prof. Thomas Schirrmacher: „Das Rot in Kardinal Zens Kleidung steht wahrhaftig für Märtyrerblut“

- Weitere kath.net-Beiträge über Kardinal Zen


Archivfoto: Kardinal Zen bei der Verleihung des Stephanuspreises 2018




Foto oben: Kardinal Zen (c) Thomas Schirrmacher/kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

QUERIDA AMAZONIA (140)

'Querida Amazonia' - Die Kirchenleitung der Diözese Linz tobt! (96)

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (83)

Katerstimmung bei ZDK, Schüller, Zulehner & Co. (65)

Wien: Plädoyer für Aussöhnung von Kirche und Freimaurern (37)

'Seht, wie sie einander lieben!' (Tertullian) (33)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (26)

„Wer Menschen und Vereinigungen als ‚Krebsgeschwür‘ bezeichnet…“ (25)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (24)

Bosbach zu Werte Union: CDU muss große Volkspartei bleiben (21)

„Hoffe, dass man jetzt in Deutschland eine religiöse Kehre vollzieht“ (21)

'Das Abschlussdokument der Amazonassynode ist nicht Teil des Lehramts' (20)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (18)

„Wir schrauben in der Kirche immer an irgendwelchen Rädchen herum ... (17)

Wiener Kardinal Schönborn sieht synodalen Weg mit Sorge! (16)