30 September 2019, 09:30
Mexiko-City: Abtreibungsaktivisten wollten Kathedrale anzünden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Durch den Einsatz von Feuerwehrleuten konnte der Brandanschlag schnell eingedämmt werden

Mexico City (kath.net)
Mexikanische Abtreibungsaktivisten haben am vergangenen Samstag versucht, die Kathedrale von Mexico City anzuzünden. Dies berichtet die Agentur Aciprensa. Durch den Einsatz von Feuerwehrleuten konnte der Brandanschlag schnell eingedämmt werden. Die Polizei hatte inzwischen den Schutz der Kathedrale deutlich verstärkt. In Mexiko gibt es derzeit erneut eine Diskussion um Abtreibung. So hatte vor wenigen Tagen die Legalisierung der Abtreibung im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca zu scharfem Protest der katholischen Kirche geführt

Werbung
christenverfolgung

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Papst wünscht Stärkung der Laien (45)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (40)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (25)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (13)