21 September 2019, 10:30
Papst traf Priesterseminaristen aus Österreich: "Betet für mich"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Priesterseminar'
Gruppe aus dem Überdiözesanen Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz derzeit in Rom.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Papst Franziskus hat bei der Generalaudienz am Mittwoch im Vatikan eine 13-köpfige Gruppe aus dem Überdiözesanen Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz im Wienerwald besonders begrüßt. "Ein herzliches Willkommen der Gemeinschaft des interdiözesanen Priesterseminars Leopoldinum Heiligenkreuz", sagte der Papst im Beisein Tausender Audienzteilnehmer auf dem Petersplatz. "Bitten wir den Heiligen Geist um die Gabe der Unterscheidung, die uns die Zeichen der Gegenwart Gottes in der Welt von heute erkennen lässt", wandte sich Franziskus an die deutschsprachigen Rom-Pilger.

Werbung
Messstipendien


Eine kurze Begegnung mit Franziskus im Anschluss an die Generalaudienz nutzte die Gruppe aus dem Leopoldinum auch für ein gemeinsames Foto mit dem Papst. "Betet für mich, das ist ganz wichtig", habe der Papst zu den Seminaristen aus Österreich gesagt, berichtete Leopoldinum-Direktor Martin Leitner im Anschluss der Nachrichtenagentur "Kathpress". "Dann hat er uns noch viel Segen gewünscht. Das war sehr rührend und ein großes Erlebnis", so Leitner. Am Mittwochabend stand für die Gruppe aus Österreich im Rahmen ihrer mehrtägigen Rom- und Italienreise noch ein Treffen mit Mitgliedern der päpstlichen Schweizergarde und ein Gottesdienst auf dem Programm.

Bereits am Dienstagabend traf eine vierköpfige Gruppe um Direktor Leitner und den Rektor der Philosophisch-Theologischen Hochschule Heiligenkreuz, P. Wolfgang Buchmüller, auch den emeritierten Papst Benedikt XVI. Die Begegnung fand an Benedikts Alterssitz im Kloster Mater Ecclesiae in den Vatikanischen Gärten statt. Benedikt XVI. hatte Heiligenkreuz im Rahmen der Papstreise nach Österreich 2007 besucht. Die Hochschule Heiligenkreuz ist nach dem 92-jährigen früheren Papst benannt.

Das Überdiözesane Priesterseminar Leopoldinum Heiligenkreuz im Wienerwald ist das jüngste Priesterseminar im deutschsprachigen Raum. Aktuell studieren dort 34 Seminaristen aus verschiedenen Ländern. Das Stift Heiligenkreuz hatte 2007 die Trägerschaft des "Collegium Rudolphinum" übernommen und das Leopoldinum als dessen Nachfolgerinstitution gegründet.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (30)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (20)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Schutz der Kinder hat einen ganz wichtigen Stellenwert (11)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)