17 September 2019, 10:30
Kamala Harris: ‚Gesellschaft wird nach Umgang mit Kindern beurteilt’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Kinder'
Die US-Politikerin kritisiert die Trennung von Kindern illegaler Migranten von ihren Familien, tritt aber gleichzeitig für eine liberale Abtreibungspolitik ein.

Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)
„Eine Gesellschaft wird danach beurteilt, wie sie ihre Kinder behandelt“, schrieb Kamala Harris, eine Senatorin die sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokratischen Partei bewirbt, auf Twitter.

Werbung
Franken2


Gleichzeitig tritt die Politikerin für ein „verfassungsmäßiges Recht auf Abtreibung“ ein, das geschützt werden müsse, schreibt Mary Margaret Olohan von der Daily Caller News Foundation, einer konservativen Nachrichtenseite. Harris vertritt wie alle führenden Politiker der Demokratischen Partei eine liberale Abtreibungspolitik.

In ihrer Twitternachricht kritisierte Harris die Einwanderungspolitik von Präsident Trump. Dessen Politik „der Trennung von Kindern von Migranten von ihren Familien“ führe zu „Angst, posttraumatischem Stress und anderen psychischen Problemen“, schrieb sie. „Diese Regierung wird hart beurteilt werden“, schrieb Harris.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Das katholische Priestertum (168)

Vatikanjournalist: Franziskus setzte Benedikt XVI. unter Druck (87)

Der verwüstete Weinberg (37)

'Diese Todsünde ist die Nichtzahlung der Kirchensteuer' (36)

Erzbischof Carlo Maria Viganò bei Anti-Marx-Kundgebung in München! (32)

Kriminologe Pfeiffer: Kardinal Marx soll zurücktreten! (26)

Franziskus: Schutz Ungeborener von "überragender Priorität" (20)

„Ohne Menschenfurcht unseren katholischen Glauben öffentlich bekennen“ (19)

Koch zu Ökumene: „Viele offene Fragen im Verständnis der Eucharistie“ (19)

Liturgische Bücher von 1962 nun lateinisch-deutsch erhältlich (18)

Appell gegen die Kirchensteuer (17)

Warum klammert sich die Kirche so an ein NS-Gesetz? (17)

Evangelische Kirchengemeinde streicht klassischen Sonntagsgottesdienst (14)

Bischof Hanke: Papstbrief „weitgehend folgenlos geblieben“ (14)

Organspende - "Schweigen bedeutet keine Zustimmung" (13)