Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. 'Allahu Akbar' - Islamistenangriff in der Kirche Notre Dame/Nizza - Sakristan der Basilika geköpft
  2. Päpstliche Endzeit
  3. Schluss mit den netten Worten!
  4. „Europa, finde zu dir selbst! Entdecke deine Ideale wieder, die tiefe Wurzeln haben“
  5. ‚Wie geht man mit päpstlichen Fehlern um?’
  6. Die beiden wichtigsten Gebote
  7. Papst hofft auf "wahrhaftigeren" Glauben nach der Corona-Krise
  8. Bischof Eleganti: "Päpstliche Interviews sind inflationär geworden"
  9. "Die Katholiken sind nicht heimatlos geworden!"
  10. „Päpste und Bischöfe müssen es in Medienwelt von heute lernen, sich klar und eindeutig auszudrücken“
  11. Deutsches Gericht: Maskenpflicht gilt auch für Priester
  12. Islamanhänger rief islamische Parolen im Wiener Stephansdom
  13. Amy Coney Barrett ist US-Verfassungsrichterin! – Senat bestätigt die Kandidatin
  14. Weihbischof Schneider: ‚Widerrufen Sie Ihren Einsatz für homosexuelle Zivilunionen!’
  15. Bischof Voderholzer betont, dass ein Film kein Medium für lehramtliche Verkündigung sei

Indien: Zwei katholische Priester, ein Katechist festgenommen

10. September 2019 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Vorwurf "Zwangsbekehrung"


Bhagalpur (kath.net/Fides) Die Polizei im ostindischen Bundesstaat Jharkhand nahm zwei katholische Priester und einen Katecheten in Gewahrsam, unter dem Vorwurf, dass sie die Bevölkerung eines Dorfes zur Bekehrung gezwungen haben sollen. Wie Pfarrer N. M. Thomas, Generalvikar der Diözese Bhagalpur, in der sich das Dorf befindet, der mitteilt, wurden Pfarrer Arun Vincent und Pfarrer Benoy John sowie der Katechist Munna Hansda aus der Mission Rajdaha am 6. September im Dorf Deodar wegen "Zwangsbekehrungen" zum Christentum und "illegaler Landbesetzung" festgenommen.


Die Polizei ließ Pfarrer Vincent inzwischen frei, während Pferrer Benoy John und der Katechet möglicherweise erst am 11. September freigelassen werden, so der Generalvikar mit. Wie der Generalvikar betont, handelt es sich bei diesen Festnahmen um nichts anderes als "Machtmissbrauch gegen Priester und Christen und Versuch der Einschüchterung, die politisch motiviert sind, um die Arbeit der Missionare für die Armen, Ausgegrenzten und Notleidenden zu beeinträchtigen".
Der einheimische Katholik Augustine Hembrom sagt: "Wir verurteilen diese Aktion. Es ist bekannt, dass wir Katholiken an die Gewissensfreiheit glauben und niemals jemanden zwingen würden, seinen Glauben zu ändern. Die Regierungsbehörden sind sich dessen bewusst. Daher zielen die Verhaftungen zweifellos darauf ab, Christen zu schädigen."

Der katholischer Menschenrechtsaktivist John Dayal bekräftigt: "Was gerade in Jharkhand und insbesondere von tribalen Völkern bewohnten Gebieten in Zentralindien geschieht, gibt Anlass zu tiefer Besorgnis. Die Bundesregierung unterstützt die Behörden vor Ort, wenn es darum geht gegen religiöse Minderheiten vorzugehen und einerseits Muslime und andererseits christliche Geistliche und Bildungseinrichtungen zu schädigen. "

"Besonders beunruhigend ist jedoch die Tatsache, dass man versucht, die Menschen nach ihrer Religionszugehörigkeit zu spalten. Wir sind alle indische Staatsbürger. Diese Politik der Spaltung muss beendet werden, wenn Frieden und Einheit aufrechterhalten und Demokratie und Entwicklung gestärkt werden sollen ", so Dayal abschließend.

Foto: Symbolbild


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Christenverfolgung

  1. Ein mehr als aktuelles Thema: der armenische Völkermord
  2. Brasiliens Präsident ruft zum weltweiten Kampf gegen Christophobie auf
  3. Jim Caviezel Kampf gegen Säkularisten muss gekämpft und gewonnen werden
  4. US-Pastor warnt vor kommender Christenverfolgung
  5. Pakistan: Juristischer Rückschlag für verschleppte minderjährige Christi
  6. China: Wie es der regimetreuen und der Untergrund-Kirche zwei Jahre nach dem Abkommen ergeht
  7. China: Keine Sozialhilfe, so lange christliche Symbole in der Wohnung sind
  8. Rumänien: 16. August künftig Gedenktag für verfolgte Christen
  9. "Kirche in Not": Christentum weltweit meist verfolgte Religion
  10. „Bildung gibt einem Kind einen Schlüssel für die Zukunft“








Top-15

meist-gelesen

  1. 'Allahu Akbar' - Islamistenangriff in der Kirche Notre Dame/Nizza - Sakristan der Basilika geköpft
  2. Päpstliche Endzeit
  3. Schluss mit den netten Worten!
  4. Benedikt XVI. zeigt wahre Größe – Benedikt distanziert sich von der „Integrierten Gemeinde“ (IG)
  5. Islamanhänger rief islamische Parolen im Wiener Stephansdom
  6. 'Sag meinen Kindern, dass ich sie liebe'
  7. Farbanschlag auf katholische Kirche – „Abtreibungsgegnerinnen: Wir kriegen euch alle“
  8. Kurienkardinal Sarah: Westen muss "monströsen Fanatismus" bekämpfen
  9. Einen geistlichen Krieg gilt es zu streiten
  10. "Die Katholiken sind nicht heimatlos geworden!"
  11. Die beiden wichtigsten Gebote
  12. Deutsches Gericht: Maskenpflicht gilt auch für Priester
  13. „Päpste und Bischöfe müssen es in Medienwelt von heute lernen, sich klar und eindeutig auszudrücken“
  14. „Papst Benedikt XVI. hat mir eine erste Brücke zur katholischen Kirche gebaut“
  15. Amy Coney Barrett ist US-Verfassungsrichterin! – Senat bestätigt die Kandidatin

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz