03 September 2019, 21:00
Papst reist eine Woche nach Südostafrika
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
31. Auslandsreise von Franziskus führt ihn ab Mittwoch nach Mosambik, Madagaskar und Mauritius - UPDATE: Papst flog Mittwochmorgen um 8 Uhr mit einer Alitalia-Maschine ab

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus bricht am Mittwoch zu einer einwöchigen Reise nach Mosambik, Madagaskar und Mauritius auf. Es wird erwartet, dass er dort für Versöhnung, Kampf gegen Armut, Umweltthemen und ein Zusammenleben in kultureller Vielfalt wirbt. In Mosambik hatten erst vor sechs Wochen die Regierung von Präsident Filipe Nyusi und die bewaffnete Opposition nach jahrelanger Gewalt ein Friedensabkommen geschlossen. Im Oktober sind in dem Land, das zu den ärmsten der Welt zählt, Präsidentschafts- und Parlamentswahlen geplant.

Werbung
KiB Kirche in Not


Am Mittwochabend trifft Franziskus in der mosambikanischen Hauptstadt Maputo ein. Bis Freitagmittag stehen neben offiziellen Begegnungen mit Vertretern aus Politik und Kirche sowie einer großen Messe auch ein interreligiöses Jugendtreffen und der Besuch in einem Straßenkinder-Projekt und einem Aids-Zentrum auf dem Programm.

Eine Visite des Papstes in der zentralmosambikanischen Provinz um Beira, die im März vom Zyklon "Idai" verwüstet wurde, ist nicht vorgesehen. Vatikansprecher Matteo Bruni begründete dies damit, man wolle die geschwächte Infrastruktur nicht durch ein Großereignis belasten.

Auch in Madagaskar reist Franziskus lediglich in die Hauptstadt. Im Zentrum des zweitägigen Aufenthalts in Antananarivo stehen am Samstag ein abendliches Großtreffen nach Art der Weltjugendtage und Sonntagfrüh eine Messe auf demselben Gelände. Daneben besucht der Papst ein Wohn- und Beschäftigungsprojekt für ehemalige Bewohner von Mülldeponien, das von einem argentinischen Geistlichen ins Leben gerufen wurde. In einer Videobotschaft rief Franziskus vergangenen Sonntag die Madagassen zum Schutz des natürlichen Reichtums der Insel auf.

Abschließend fliegt Franziskus am Montag in den 1.000 Kilometer östlich gelegenen Inselstaat Mauritius, der von ethnischer und kultureller Vielfalt geprägt ist. In der Hauptstadt Port Louis will er eine Messe zu Ehren des Missionars Jacques-Desire Laval (1803-1864) feiern sowie mit den Staatsspitzen und den Bischöfen von Ländern des Indischen Ozeans sprechen. Fast die Hälfte der Mauritier sind Hindus.

Es ist die 31. Auslandsreise von Papst Franziskus und seine vierte auf den afrikanischen Kontinent. 2015 besuchte Franziskus Kenia, Uganda und die Zentralafrikanische Republik, 2017 reiste er nach Ägypten, vergangenen März nach Marokko. Die bislang einzigen Papstbesuche in Mosambik, Madagaskar und Mauritius fanden durch Johannes Paul II. (1978-2005) 1988 und 1989 statt.

UPDATE: Papst Franziskus hat seine Reise am Mittwochmorgen um 8 Uhr begonnen. Er flog mit einem Airbus der Fluggesellschaft Alitalia vom römischen Flughafen Fiumicino ab.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (105)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (85)

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (70)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (54)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (26)

Feigheit ist keine Tugend (23)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (19)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (19)

Lackner beklagt bei Maria-Namen-Feier Verfall christlicher Werte (16)

Die Vergebung Gottes (13)