23 August 2019, 11:00
US-Christ verweigert Steuern, weil Staat damit Abtreibungen zahlt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Michael Bowman hat seit zwanzig Jahren keine Einkommensteuer bezahlt. Der Bundesstaat Oregon finanziert Abtreibungen aus Steuermitteln.

Portland (kath.net/LifeNews/jg)
Ein Softwareentwickler in Oregon weigert sich seit zwanzig Jahren, Einkommensteuer zu zahlen. Michael Bowman will nicht, dass die von ihm abgeführte Steuer für Abtreibungen verwendet wird. Der Mann muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

Werbung
christenverfolgung


Oregon ist einer der wenigen US-Bundesstaaten, in welchen Abtreibungen aus Steuermitteln finanziert werden. Bowman lehnt als Christ und Lebensschützer Abtreibungen ab und will auch nicht mit seinen Steuern an der Finanzierung derselben beteiligt sein. Als Teenager musste er miterleben, wie seine schwangere Freundin eine Abtreibung hatte. Ihre Eltern hatten sie gegen seinen Willen dazu gezwungen.

2018 hatte ein Bundesgericht Bowman vom Vorwurf der verbrecherischen Steuerhinterziehung freigesprochen. Vor einem Gericht in Oregon ist er nun wegen einer Verwaltungsübertretung angeklagt. Er schuldet dem Bundesstaat 80.000 Dollar an Steuern. Falls er verurteilt wird, droht ihm zusätzlich eine Strafe in Höhe von maximal 25.000 Dollar.

Die Steuerbehörde hatte sich erst bei ihm gemeldet, als er 18 Jahre lang keine Steuererklärung abgegeben hatte. Bowman (54) ist freiberuflicher Softwareentwickler.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx möchte Zölibat für Priester aufweichen (107)

"Der Weg des Schismas ist nicht christlich" (104)

Vatikan stellt sich gegen deutsche Bischöfe! (78)

Ökumenischer Arbeitskreis von Theologen möchte 'Eucharistie für alle' (66)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (46)

EWTN: Arroyo verteidigt US-Katholiken gegen Papstkritik (39)

"Priestertum der Frau liegt nicht in unserer Verfügungsgewalt" (26)

Feigheit ist keine Tugend (21)

Eine Entscheidung mit Symbolwert und eine Entscheidung, die entlarvt (20)

Drei katholische Bischöfe werden zum Marsch für das Leben erwartet (19)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (18)

5. Oktober in Rom: Beten wir für die Kirche! (18)

„Ein Kreuzzug des Gebets und des Fastens“ (18)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (18)

Marienfigur geköpft – Täter verhaftet (15)