Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Wozu brauchen wir die Kirche überhaupt?
  2. Diözese Linz: Gay-Fahne auf katholischer Kirche
  3. Weil sie beim Beten keine Maske tragen wollte
  4. Papst-Unterstützung für Synodalen Weg?
  5. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  6. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’
  7. R.I.P. Georg Ratzinger
  8. China-Dissident behauptet: China hat Vatikan-Schweigen gekauft
  9. Bischof von Hildesheim erwartet für 2021 noch mehr Kirchenaustritte
  10. Dümmer geht nimmer!
  11. Vatikanberaterin bringt "Kardinalskollegium mit Frauen" ins Spiel
  12. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  13. Fridays For Future Weimar: „Die Polizei diskriminiert, mordet, prügelt, hehlt“
  14. Schwedischer Kardinal zieht gemischtes Fazit zu Corona-Sonderweg
  15. Prozession zur Ehre des hl. Johannes erstmals seit 14. Jahrhundert verboten!

Hopkins-Film über zwei Päpste feiert Premiere in Toronto

25. Juli 2019 in Chronik, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Britischer Schauspielstar Hopkins spielt Papst Benedikt XVI. - Jonathan Pryce spielt Papst Franziskus


Rom (kath.net/KAP) Oscar-Preisträger Anthony Hopkins (81) ist im September in Kanada als Papst Benedikt XVI. zu sehen. Der britische Starschauspieler verkörpert das Kirchenoberhaupt aus Deutschland in der Papstserie "The two Popes", die beim Toronto International Film Festival (5. bis 15.9.2019) als Vorab-Premiere läuft, wie die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera" (Mittwoch) berichtete. Thema des Films sind der Rücktritt von Papst Benedikt XVI. und die Wahl von Franziskus im Jahr 2013 sowie ihr gemeinsames Ringen um den Weg der Kirche. Die Serie sei ein "überraschend witziges Kammerstück", heißt es auf der Internetseite des kanadischen Filmfestivals.


In die Rolle von Papst Franziskus schlüpft der Brite Jonathan Pryce (72), der zuletzt in der Erfolgsserie "Game of Thrones" den Sektenführer High Sparrow ("Hoher Spatz") gab. Die prominent besetzte Papstserie drehte der brasilianische Regisseur Fernando Meirelles ("City of God", "Der ewige Gärtner") für den Streamingdienst Netflix. Die Dreharbeiten fanden unter anderem in Argentinien und Italien statt.

Das Toronto International Film Festival wird seit 1976 in der Hauptstadt der kanadischen Provinz Ontario veranstaltet. Das Filmfestival ohne Wettbewerb findet jeweils im Anschluss an die Internationalen Filmfestspiele von Venedig statt.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Makkabäer 25. Juli 2019 
 

...für den Streamingdienst Netflix - na klingelt da bei manchen etwas.....!?


3

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Papst

  1. Fünf Tage voller Abschiede für Benedikt XVI. - diesmal für immer?
  2. Der letzte Feind – Leseprobe 1
  3. In Johannes Paul II. wurde die Macht und Güte Gottes uns allen sichtbar
  4. "Beim Tod Johannes Pauls II. ist alles anders"
  5. Wie Franziskus und Benedikt XVI. gegeneinander ausgespielt wurden
  6. Erstes Jahr ohne Papstreise seit 1978 droht
  7. Der Papst, das Recht, die Rechtsprechung
  8. Kasper: Franziskus sichert seine Nachfolge durch Kardinalsernennungen
  9. Papst Paul VI. und die erste Mondlandung (1969)
  10. Ein ausgezeichnetes Lebensbild von Papst Leo XIII.








Top-15

meist-gelesen

  1. R.I.P. Georg Ratzinger
  2. Weil sie beim Beten keine Maske tragen wollte
  3. Diözese Linz: Gay-Fahne auf katholischer Kirche
  4. Wozu brauchen wir die Kirche überhaupt?
  5. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  6. Keine Veranlassung etwas zu ändern!
  7. Dümmer geht nimmer!
  8. Die Sprache der Engel
  9. Papst-Unterstützung für Synodalen Weg?
  10. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  11. China-Dissident behauptet: China hat Vatikan-Schweigen gekauft
  12. „In dieser Stunde der Trauer…“
  13. Washington DC.: Priester angegriffen und verletzt
  14. Benedikt XVI. wird nicht am Begräbnis von Georg Ratzinger teilnehmen!
  15. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz