21 Juli 2019, 11:30
Papst ermutigt zum "Apostolat der Prävention" gegen Missbrauch
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
Franziskus in Videobotschaft an mexikanischen Kinderschutz-Studiengang: Verbrechen des Missbrauchs verstellt Kindern den Weg zu Jesus - VIDEO

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Papst Franziskus hat die Notwendigkeit eines "Apostolats der Prävention" von Missbrauch von Minderjährigen in der Kirche hervorgehoben. In einer Videobotschaft, mit der er sich an Studenten eines Studiengangs zum Kinderschutz in der katholischen Kirche an der Päpstlichen Universität von Mexiko richtete, betonte er, dass es zu erkennen gelte, "wie man verhindert, dass Kinder missbraucht werden und wie Minderjährige betreut werden sollen". Danach gelte es dann zu handeln, so der Papst laut einem Bericht von Vatican News am Samstag.

Werbung
Ordensfrauen 2


Kinder- und Jugendschutz stelle ein "ernstes Problem" dar, hätten die Verbrechen der Missbrauchsfälle in der Kirche deutlich aufgezeigt, sagte Franziskus. Prävention sei nicht nur aufgrund der "Schande" nötig, welche diese darstellten. Vielmehr sei es notwendig, dass "für alle Minderjährigen ein Schutz geboten wird, damit niemand sie missbraucht und niemand sie daran hindert, zu Jesus zu kommen". Jede Person, die ein Kind auf diese Weise daran hindere, Jesus zu erreichen - "ob Ordensleute, Laien, Bischöfe" - müsse "in seiner Einstellung gestoppt, korrigiert, und - wenn wir nicht rechtzeitig handeln - bestraft werden".

Eindringlich mahnte der Papst zur Herangehensweise des Vorbeugens. "Denn man weiß nie, wo ein Kind missbraucht, auf die falsche Fährte geführt oder ihm Schreckliches wie etwa der Drogenkonsum beigebracht wird." Nicht nur über sexuellen Missbrauch sollte daher nachgedacht werden, sondern über jede Art von Missbrauch, forderte das Kirchenoberhaupt.

Franziskus in Videobotschaft an mexikanischen Kinderschutz-Studiengang: Verbrechen des Missbrauchs verstellt Kindern den Weg zu Jesus




Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Katholiken werfen nackte 'Pachamama'-Figuren in den Tiber (73)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (57)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (41)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Kurienbischof wirbt für Idee eines amazonisch-katholischen Ritus (37)

FAZ kritisiert Amazonas-Synode: Kult um Fruchtbarkeit statt Liturgie (31)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (29)

Kardinal Schönborn verteidigt Papst Franziskus gegen Kritik (29)

Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Benedikt XVI. (27)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (26)

Amazonas-Bischöfe wollen in Rom neuen "Katakomben-Pakt" schließen (22)

„Gott liebt auch die Tiere“ (18)

Droht dem Vatikan die Staatspleite? (18)

Vom Nil an den Amazonas und den Rhein (14)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)