19 Juli 2019, 09:30
Bier, Musik und Anbetung
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Musik'
GIG-Festivals erobern in den nächsten Wochen Deutschland - Organisert werden diese von P. Paulus, einem Franziskaner der Erneuerung

München (kath.net)
"Bei den Gigfestivals geht es um die Schönheit des Glaubens und die Güte Gottes, die wir täglich erfahren dürfen. Die Musik ist ein menschlicher Ausdruck von Freude und das soll bei den katholischen Musik- Gigfestivals rüber kommen. Unser Land und unsere katholische Kirche hier braucht vor allem Hoffnung." Mit diesen Worten erklärt P. Paulus im Gespräch mit kath.net seine Motivation, in Deutschland diesen Sommer 4 GIG-Festivals abzuhalten. GIG steht für "God is good" (Gott ist gut) P. Paulus ist Mitglied der Franziskaner der Erneuerung, die vor allem in Ghettos der Großstädte tätig ist, um dort Hoffnung zu bringen.

Werbung
KiB Kirche in Not


Für den Orden aus den USA spielt Musik eine große Rolle. "Einer unserer Gründer, Father Stan Fortuna CFR, hat ja vor über 20 Jahren mit christlichem Rapp in der Bronx begonnen. Viele dieser neuen Musikstile kommen aus Ghettos und so auch die besten Fussballspieler. Musik ist einfach ein Geschenk des Hl. Geistes an die Armen und Verzweifelten. In den Strassen der Bronx haben wir oft Strassenfeste veranstaltet, damit die Leute mal ihren schweren Alltag vergessen können und irgendwie anfangen, Gott zu danken.", erzählt P. Paulus.

Zu den GIG-Festivals wird mit einem Gospelchor aus London, Rapp aus Los Angeles, Country und Blues aus Nashville und Worship bis Irish Pop alles dabei sei. "Das alles kann man bei Bier und gutem Essen geniessen. Wir Katholiken sind ja bekannt für unsere tollen Feste. Das dürfen wir auf keinen Fall verlernen! Die Musiker sind meistens professionelle Künstler und praktizierende Katholiken."

Das Besondere: Am Ende des 5-6 Stündigen Konzertes knien sich alle Musiker vor dem Allerheiligsten hin und es beginnt eine eucharistische Prozession und danach eine einstündige Anbetungszeit in der Kirche. "Dank ist ein wichtiger Ausdruck der Kinder Gottes, die verstanden haben, dass Gott gut ist und die Liebe selbst.

Die Gigfestivals finden am 19.07.19 in Kloster Waghäusel bei Speyer, am 24.07.19 in Siegen, am 24.07.19 im Schönstatt-Zentrum Kösching bei Ingolstadt und vom 26.-28.07.19 in Rosenthal bei Dresden statt. Der Eintritt ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Mehr Infos: www.gigfestival.de


Geh nach Deutschland und mische Deutschland auf! from kath.net on Vimeo.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (82)

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (66)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (49)

Edmund Stoiber übt Kritik an Kardinal Marx (29)

Innsbruck: Muslimische Taxifahrer lehnen Mitnahme von Hunden ab (25)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (25)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

McCarrick: Strategien eines typischen Missbrauchstäters (19)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Evangelische Kirchengemeinde versteigert Gottesdienstthema auf ebay (14)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Professor fordert Rücknahme der Entlassungen am Johannes-Paul-Institut (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Raus mit denen, aber hurtig? (9)

Maria, unsere Mutter, Tor des Himmels (7)