07 Juni 2019, 12:00
Wenn nicht jetzt wann dann?
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'BeneDicta'
‚Europe shall be saved!‘ Europa soll gerettet werden - Und alles fing an in einem Stadion voller Menschen. Mein Mann und ich haben uns rufen lassen - BeneDicta am Freitag mit Inka Hammond

Linz (kath.net)
Es war ein heißer Sommertag. Auf dem Weg zum Nürnberger Grundig Stadion hörte man schon von weitem Lobpreismusik. Die Luft schient elektrisiert zu sein. Von überall her strömten Menschen herbei.
Das ‚Awakening Europe‘ Event in Nürnberg im Jahr 2015 war gewaltig. Wer dort war, wird bestätigen, dass die Gegenwart des Heiligen Geistes fast greifbar war. Es war ein überwältigendes Erlebnis mit 25000 anderen Menschen Jesus anzubeten, gemeinsam zu beten und das Vaterherz Gottes zu spüren, das für unseren Kontinent schlägt.

Doch Awakening Europe in Nürnberg war für mich und meinen Mann noch viel mehr. Es hat unser Leben verändert. Immer wieder hört man die Kritik, dass diese Stadionveranstaltungen übertrieben sind, zu kommerziell, zu flach, zu laut – einfach nutzlos. Meine Geschichte und die meines Mannes erzählt etwas anderes. Zu dem Zeitpunkt, als diese Konferenz stattfand, haben mein Mann und ich fast 11 Jahre Gott immer wieder gefragt, was der Sinn unseres Lebens ist. Wir beide hatten eine große Sehnsucht danach, Gott mit unserem ganzen Leben zu dienen und in den vollzeitigen Dienst zu gehen. Doch egal an welche Tür wir auch klopften – sie ging einfach nicht auf. Und so machte mein Mann als Personalberater Karriere und wir versuchten uns zu arrangieren mit unserem ganz normalen Leben, das wir eigentlich nie so haben wollten. Vielleicht kennst du dieses Gefühl, dass es ‚mehr‘ geben muss im Leben, vielleicht sehnst du dich auch danach deine Berufung zu erkennen und zu leben.

Werbung
KiB Kirche in Not


In Nürnberg dann waren wir überwältigt von der Atmosphäre der bedingungslosen Nachfolge Jesu. Die Sprecher waren alle Jesus hingegeben und das spürte man ihnen ab. Es hat mich im tiefsten Inneren berührt, so viel Liebe für Jesus zu sehen. Es war so ganz anders als das, was ich aus meinem Alltag kannte. Da war nichts zu spüren von langweiligen vor sich hin dümpeln oder Zielverfehlung.

Die Menschen auf der Bühne schienen genau das Leben zu leben, für das sie berufen waren. Sie vibrierten von Lebendigkeit und alles was ich wusste, war: das will ich auch! Ich will mich nicht mit Bequemlichkeiten arrangieren, ich will nicht an Dingen festhalten, die mir Sicherheit vorgaukeln – ich will da sein, wo Jesus mich hin ruft und mich dann ganz da hinein geben. Für meinen Mann und mich bedeutete das damals aus dem sicheren Boot auszusteigen. Ein Satz wurde immer wieder während der Konferenz wiederholt: ‚Wenn nicht jetzt wann dann?‘ Mein Mann und ich spürten beide eine Dringlichkeit loszugehen.

All die Jahre des Wartens haben uns auf diesen einen Moment vorbereitet. Wenige Monate später kündigte mein Mann seinen sicheren, gut bezahlten Job und wurde Gebetshausmissionar im Gebetshaus Augsburg. Während der folgenden 2 Jahre entstand der Dienst ‚Free Indeed‘, den wir mittlerweile in Vollzeit leiten. Wir helfen durch Onlinekurse, die auf dem Wort Gottes fundieren, Männern aus der Sucht nach Pornografie heraus. Über 1000 Menschen haben diesen Kurs bereits durchlaufen, die Erfolgsquote ist überwältigend: 45 % geben an nach Kursende völlig frei von Pornografie zu sein. Das kann nur Jesus.

Und alles fing an in einem Stadion voller Menschen. Mein Mann und ich haben uns rufen lassen. Wir haben seine Stimme gehört und lassen nun Jesus durch uns wirken. Er nimmt unsere kaputten Lebensgeschichten und arbeitet damit. Er verwandelt den Fluch in Segen, unsere Wunden in Waffen, die gegen die Dunkelheit kämpfen.

Ich bin den Veranstaltern des Awakening Europe Events zutiefst dankbar. Sie gehen einen Weg des Glaubens, sie sind massiver Kritik ausgesetzt und stemmen unglaublich viel Arbeit mit einem relativ kleinen Team. Auch sie haben die Stimme Jesu gehört und tun das, wozu er sie berufen hat – zum Segen für tausende von Menschen.
Die nächste Awakening Konferenz steht vor der Tür: vom 13. – 16. Juni wird in der Wiener Stadthalle der Name Jesus erhoben und in die Straßen der Stadt getragen. Viele Menschen werden das erste Mal von der Liebe des Vaters berührt werden, Menschen werden geheilt werden an Körper, Seele und Geist und Menschen werden in ihre Berufung kommen – so wie vor 4 Jahren mein Mann und ich. Ich möchte von ganzem Herzen zu dieser Veranstaltung einladen. Unser Dienst ‚Free Indeed‘ wird einen Stand in der Halle haben und wir werden vielen Menschen davon erzählen können, welche wunderbare Freiheit Jesus am Kreuz für uns erkauft hat. Wir staunen wie wunderbar der Kreis sich schließt.

Es ist uns eine Ehre einen kleinen Beitrag zu Awakening Austria zu leisten, nachdem wir so überreich durch diese Bewegung gesegnet wurden. Wir stimmen mit tausenden von Menschen in das Gebet ein, das jeden Tag um 17 Uhr gebetet wird: ‚Europe shall be saved!‘ Europa soll gerettet werden.

Jeder von uns darf seinen Part übernehmen in der Geschichte, die Gott mit unserem Kontinent schreibt. Egal wie groß oder klein das erscheinen mag, was wir bringen können – Gott kann auch mit dem kaputtesten Herz noch wunderschönes neues schaffen. Das haben wir als Ehepaar erlebt! Und es wird auch in der Wiener Stadthalle passieren.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (32)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (28)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (27)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (24)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Disco-Türsteher weist Christ wegen Kreuz ab (12)

Peter Handke: 'Ich gehe gerne in die heilige Messe' (11)

Vatikan-Sicherheitschef tritt nach 'Steckbrief-Affäre' zurück (10)