23 Mai 2019, 06:00
Vatikan gibt Thema des nächsten Weltfamilientreffens bekannt
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltfamilientreffen'
Beim nächsten internationalen katholischen Familientreffen im Juni 2021 in Rom soll Familienliebe als "Berufung" und "Weg zur Heiligkeit" hervorgehoben werden

Vatikanstadt (kath.net/KAP) "Familienliebe: Berufung und Weg der Heiligkeit": Unter diesem Titel steht das nächste katholische Weltfamilientreffen, das vom 23. bis 27. Juni 2021 in Rom stattfinden wird. Das hat das zuständige Dikasterium für Laien, Familie und das Leben bekannt gegeben. Wie das vatikanische Nachrichtenportal "Vatican News" (Mittwoch) berichtet, hat wie üblich der Papst persönlich das Thema der alle drei Jahre stattfindenden internationalen Großveranstaltung gewählt.

Werbung
christenverfolgung


Fünf Jahre nach der Veröffentlichung des Apostolischen Schreibens "Amoris laetitia" (2016) und drei Jahre nach dem Papstdokument "Gaudete et Exsultate" (2018) soll bei der Versammlung 2021 Familienliebe als "Berufung" und "Weg zur Heiligkeit" hervorgehoben sowie der "tiefe und heilbringende Sinn der familiären Beziehungen im täglichen Leben verstanden und geteilt" werden, so die Erläuterung des Dikasteriums.
Familie sei dabei als Keimzelle von Gemeinschaft zu verstehen, die Tendenzen von Individualismus und Ausgrenzung entgegenwirkt und den Einzelnen auf Gott hin orientiert. Somit stelle das christliche Familienleben eine Berufung und einen "Weg zur Heiligkeit" dar, und sei Ausdruck des "schönsten Gesichts der Kirche" (GE 9), schließt das Vatikanstatement.

Die Weltfamilientreffen werden durch das Dikasterium für Familie, Laien und das Leben organisiert und finden alle drei Jahre an wechselnden Orten statt. In Rom fand auf Initiative des damaligen Papstes Johannes Paul II. im Jahr 1994 das erste Weltfamilientreffen überhaupt statt. Auch im Heiligen Jahr 2000 beherbergte die italienische Hauptstadt das Treffen. Das bisher letzte Weltfamilientreffen fand im vergangenen Jahr im irischen Dublin statt.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (146)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (55)

„Konservative Katholiken sind ‚Krebszellen in der Kirche‘“ (45)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

Erzbistum Köln: Gericht untersagt Hennes Behauptungen (30)

Kirchenrechtler Schüller: Game over! (27)

Umstrittenes DBK-Portal wettert gegen den Marsch für das Leben (27)

Kasper erstaunt über Reaktion in Deutschland auf das Papstschreiben (23)

Verhütung, Homosexualität: neue Moral am Institut Johannes Paul II. (23)

Marx: „Für Ihren beharrlichen Einsatz danke ich Ihnen herzlich“ (20)

Australien: Gesetz zwingt Priester zum Bruch des Beichtgeheimnisses (19)

„Kein Zolibät (sic) mehr, mehr Rechte für Laien und Frauen“ (18)

Das Herz der Kirche (18)

Erzbischof Viganò warnt vor ‚neuer Kirche’ (17)