07 Mai 2019, 11:00
Trump: Gebet ist ‚das Mächtigste das es gibt’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'USA'
Anlässlich des nationalen Gebetstages begrüßte der US-Präsident ungefähr 100 Vertreter von Glaubensgemeinschaften im Weißen Haus. Er bekannte sich erneut zum Schutz der Religionsfreiheit.

Washington D.C. (kath.net/LSN/jg)
„Amerika glaubt an die Kraft des Gebetes“, sagte US-Präsident Donald Trump bei einer Veranstaltung am Vorabend des Nationalen Gebetstages. „Es ist das Mächtigste das es gibt.“

Werbung
KiB Kirche in Not


Trump sprach am Abend des 1. Mai vor etwa 100 Vertretern von Glaubensgemeinschaften und Mitgliedern seiner Regierung im Bankettsaal des Weißen Hauses. Unter den Gästen waren Christen, Moslems, Juden, Sikhs und Hindus.

In seiner Ansprache bekannte sich der US-Präsident erneut zum Schutz der Religionsfreiheit. „Heute brechen wir gemeinsam das Brot, vereint in der Liebe zu Gott, und wir erneuern unsere Entschlossenheit, die Religionsfreiheit du schützen“, sagte er wörtlich.

Er erinnerte an Angriffe auf religiöse Einrichtungen in den letzten Monaten, von denen Angehörige verschiedener Glaubensrichtungen zu Opfer fielen: den Angriff auf die Synagoge Chabad of Poway in San Diego, die zu Ostern in Sri Lanka ermordeten Christen und die bei einem Anschlag in Christchurch (Neuseeland) getöteten Moslems.

Die USA begehen den nationalen Gebetstag jedes Jahr am ersten Donnerstag im Mai.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (238)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (31)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (31)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (29)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (22)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)

„Wie hältst Du’s mit dem Islam?“ (15)

Ökumenische Eucharistiefeier – ein Gedanke von epochaler Dummheit (14)