Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  4. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  5. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  6. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  7. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  8. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  9. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  10. Österreichische Bischöfe bitten im Corona-Hirtenwort um Entschuldigung

Wie geht es Kardinal George Pell?

3. Mai 2019 in Weltkirche, 14 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Laut Augenzeugen, die den Kardinal vor wenigen Tagen im Gefängnis gesehen haben, geht es ihm körperlich und emotional gut.


Sydney (kath.net)
In einem guten Monat startet das Berufungsverfahren für Kardinal George Pell. Wie geht es dem Kardinal im Gefängnis? Laut australischen Medienberichten wurde ihm ja verboten, die Hl. Messe im Gefängnis zu feiern. Das Brevier darf er aber bei sich haben. Laut Augenzeugen, die den Kardinal vor wenigen Tagen gesehen haben, geht es ihm körperlich und emotional gut. Er werde laut eigenen Aussagen im Gefängnis gut behandelt. Die Hl. Messe dürfe er nicht feiern, ein Gefängniskaplan bringe ihm aber regelmäßig die Hl. Eucharistie. Vergangenen Monat versammelten sich auch Gläubige vor dem Gefängnis in Melbourne, um für den Kardinal zu beten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 lakota 6. Mai 2019 
 

Danke kath.net

für diese Nachricht über Kardinal Pell!
Ich bete jeden Abend für ihn und habe mich oft gefragt, wie es ihm geht, wie er den Gefängnisaufenthalt verkraftet. Jetzt bin ich froh, zu hören, daß es ihm so weit gut geht.
Ja, beten wir, daß er in der Berufung freigesprochen wird!
@Freya: Ein guter Vorschlag, dem ich mich anschließen möchte!


4

0
 
 girsberg74 5. Mai 2019 
 

Ich bin zuversichtlich, ungeachtet des Ausgangs des Prozesses

@mirjamvonabelin
“Nicht zu fassen
Wer kann Kardinal Pell verbieten die Hl. Messe zu feiern?
Die Verfolger? Die glauben ja nicht. Wollen sie ihn zermürben?“

Sie werden ihn nicht zermürben, denn er zeugt für Christus!


6

0
 
 Montfort 4. Mai 2019 

Warum hat der zuständige Bischof denn Kardinal Pell nicht längst mit alkoholfr Traubenmost versorgt?

"C. Allgemeine Normen

1. Die Ordinarien sind zuständig, einzelnen Gläubigen oder Priestern die Erlaubnis zu gewähren, Brot mit wenig Gluten oder Traubensaft als Materie für die Eucharistie zu verwenden. Die Erlaubnis kann ständig gewährt werden, solange die der Erlaubnis zugrunde liegende Situation andauert."

KONGREGATION FÜR DIE GLAUBENSLEHRE
Rundschreiben an die Präsidenten der Bischofskonferenzen über den Gebrauch von Brot mit niedrigem Gluten-Anteil und von Most als Materie für die Eucharistie
24. Juli 2003

www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_20030724_pane-senza-glutine_ge.html


8

0
 
 queenbix 4. Mai 2019 

Der Grund für das Verbot:

Wie ich von Freunden in Australien erfuhr, geht es darum, dass Alkohol für Insassen des Gefängnisses tabu ist. Ohne Wein kann man aber keine Messe feiern.

Das Ausmaß der Feindlichkeit gegenüber dem katholischen Glauben dort wird wohl kaum zulassen, dass man hinsichtlich des Weins für den Kardinal eine Ausnahme macht. Ich erinnere nur daran, wie er von Zuschauern beschimpft und angespuckt wurde nach dem Schuldspruch.


9

0
 
 mirjamvonabelin 4. Mai 2019 
 

Nicht zu fassen

Wer kann Kardinal Pell verbieten die Hl. Messe zu feiern?
Die Verfolger? Die glauben ja nicht. Wollen sie ihn zermürben?


5

0
 
 winthir 4. Mai 2019 

ich finde das komisch,

dass ein Priester im Gefängnis keine Messe feiern darf.

selbst
François Xavier Nguyên Van Thuân konnte die Messe feiern (mit heimlich gesammelten Brotbröseln und heimlich ihm von seinem Gefängniswärter zugestecktem kleinen Weinfläschchen), vgl. hierzu gern das Buch "Hoffnungswege".

nuja. Am "anderen Ende der Welt" ist vielleicht manches anders.


5

0
 
 freya 4. Mai 2019 
 

Vielleicht könnten alle mitlesenden Priester hier im Forum ihn tgl. in die Hl. Messe miteinschließen

Sollte natürlich im Stillen geschehen und würde bestimmt eine schnelle Befreiung aus dem Gefängnis bewirken.
Im Juni soll ja die nächste Verhandlung sein auf die es dann ankommt.


15

0
 
 vexilla_regis 4. Mai 2019 

Was für eine Anmaßung,

einem Priester die Feier der Hl. Messe zu untersagen ... auch wenn die Verantwortlichen sich dem vollen Ausmaß dessen wohl kaum bewusst sein dürften.
Man muss für alle beten.


10

0
 
 nazareth 4. Mai 2019 
 

Danke!

Ich bete jeden Morgen für ihn!


12

0
 
 Gipsy 3. Mai 2019 

Die Hl. Messe dürfe er nicht feiern.

Wer hat ihm dies denn verboten und vor allem warum, darf er sie nicht feiern?

Schadet er damit jemandem?


9

0
 
 Fides Mariae 3. Mai 2019 
 

Absichtlich das Leben schwer machen

So weit sind wir schon, dass Priester im Gefängnis nicht die tägliche Messe feiern dürfen. Wem soll denn das schaden? Unglaublich, dass die Kirche in Australien nicht mehr die Kraft hat, das durchzusetzen. Oder lassen sie ihren Kardinal einfach im Stich und versuchen es gar nicht?
Was daran legal ist, einem Gefangenen absichtlich das Leben zu vergällen, in einer Sache, die niemanden stört, weiß ich nicht.


18

0
 
 Lapos 3. Mai 2019 
 

Kardinal Mindszenty ...

"Laut australischen Medienberichten wurde ihm ja verboten, die Hl. Messe im Gefängnis zu feiern." Für Kardinal Mindszenty war auch verboten, die Heilige Messe zu feiern. Es war aber in einem kommunistischen Gefängnis in Ungarn zwischen 1949 -1956.


19

0
 
 Adamo 3. Mai 2019 
 

Nicht nur ausschließlich für den Kardinal George Bell beten,

sondern auch für seine Feinde, die ihn ungerecht verurteilt und ins Gefängnis gebracht haben.


19

0
 
 lesa 3. Mai 2019 

Nicht vergessen für ihn zu beten

Danke, kah.net, für diesen Artikel. So wird uns in den Sinn gebracht, für ihn zu beten! Wie die Gläubigen, als Petrus im Gefängnis war. (vgl Apg)


25

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Pell

  1. "Papst Franziskus hat mich die ganze Zeit unterstützt!"
  2. Im Leid erfahren wir Erlösung
  3. „Ich freue mich sehr darauf, wieder eine private Messe zu feiern“
  4. Kardinal Pell freigesprochen!
  5. Kardinal Pell: Entscheidung am 7. April
  6. Vorerst noch keine Entscheidung im Fall von Kardinal Pell
  7. Kardinal Pell nach Drohnen-Zwischenfall verlegt
  8. Australien: High Court befasst sich mit Einspruch von Kardinal Pell
  9. Zeuginnen bestätigen: Pell konnte Missbrauch nicht begangen haben
  10. Kardinal Pell geht erneut in Berufung








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  3. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  4. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  5. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  6. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  7. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  8. Türkischer Botschafter in Wien: Weihnachten ist egoistisch
  9. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  10. Wegfall der 10-Quadratmeter-Regel pro Person - Maskenpflicht fast abgeschafft!

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz