29 April 2019, 10:30
Dann „klemmte die Waffe wundersamerweise“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Antisemitismus'
Rabbiner Yisroel Goldstein berichtet vom schockierenden Angriff auf US-Synagoge – Vor ihm stand ein junger Mann mit Sonnenbrille und Gewehr: „Ich konnte seine Augen nicht sehen. Ich konnte seine Seele nicht sehen“ - VIDEO

Pittsburgh (kath.net) Bewegend sind die Worte des Rabbingers Yisroel Goldstein, der den schockierenden Angriff auf seine Synagoge in Pittsburgh/Kalifornien knapp überlebte. Vor ihm stand ein junger Mann mit Sonnenbrille und Gewehr: „Ich konnte seine Augen nicht sehen. Ich konnte seine Seele nicht sehen.“ Goldstein hob die Hände, der Täter schoß und der Rabbiner verlor einen Zeigefinger. Dann wollte der Täter erneut schießen, doch die Waffe klemmte „wundersamerweise“. Das berichtete die „Welt“ über Äußerungen des Rabbiners bei einer Pressekonferenz. Der Rabbiner wollte gerade die Zeremonien für den letzten Tag des Pessachfestes vorbereiten. Eine 60-jährige Frau verlor ihr Leben, offenbar, weil sie sich schützend vor den Rabbiner geworfen hatte. Der Täter verletzte zwei weitere Menschen, darunter ein achtjähriges Mädchen. Der Rabbiner wickelte seine blutende Hand in einen Gebetschal, stieg auf einen Stuhl und beruhigte die anwesenden Gläubigen der „Tree of Life“-Synagoge [Lebensbaum-Synagoge].

Werbung
Messstipendien


Der Täter, ein 19-jähriger Amerikaner, wurde von der Polizei festgenommen, war offenbar von Hass getrieben. Derzeit wird untersucht, ob er auch für einen Brandanschlag auf eine nahe Moschee verantwortlich ist. Ersten Presseberichten zufolge könnte es sich um einen Rechtsradikalen zu handeln, der möglicherweise Hitler verehrte.

Euronews - Schock nach tödlichem Angriff auf Synagoge in den USA: Augenzeugen berichten


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Eine Beleidigung Gottes und seines Planes für die Kirche“ (57)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (43)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (40)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (29)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (25)

Amazonas-Bischöfe wollen in Rom neuen "Katakomben-Pakt" schließen (19)

„Gott liebt auch die Tiere“ (18)

O’Rourke: Keine Steuervorteile für Kirchen, die ‚Homo-Ehe’ ablehnen (16)

Die Notwendigkeit der Selbstanklage vor Gott (15)

Razzia im Vatikan – Zusammenhang mit Immobilienprojekt in London (13)

Abgesagte Abtreibung: Arzt wollte Ausfallshonorar eintreiben (13)

Synodenteilnehmer kritisiert ‚linke Konservative’ in Lateinamerika (12)

Paris: Notre-Dame droht der Einsturz (12)

Vom Nil an den Amazonas und den Rhein (12)