Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-10

meist-kommentiert

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  3. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  4. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  5. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  6. Unsolidarisch, egoistisch und verletzend
  7. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  8. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  9. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  10. Kardinal Müllers „Corona-Verschwörungstheorie“ im Kreuzverhör

Beten wie Kartäuser

10. März 2019 in Buchtipp, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Buchneuerscheinung: "Das Offizium der seligen Jungfrau Maria nach der Verwendung und dem Brauch der Kartäuser" - Herausgeber: Hans Jakob Bürger


Linz (kath.net) "Das Offizium der seligen Jungfrau Maria nach der Verwendung und dem Brauch der Kartäuser", so heißt die Buchneuerscheinung von Hans Jakob Bürger, der kath.net-Lesern durch seine Rezensionen zu spirituellen Themen bekannt ist.

Dieses Buch enthält den vollständigen, klassischen Text des Offiziums der Kartäusermönche mit allen seinen Teilen, auch dem Mess-Offizium. Mit diesem zweisprachigen Werk (Latein-Deutsch) können interessierte Christen beten wie die Kartäusermönche.

Hier liegt erstmals die Vollversion vor, von der bereits in unserem Buch „Gott allein“ Teile veröffentlichten wurden. Dieses neue Gebetbuch in handlichem Format öffnet die Herzen der Beter für das Reich Gottes.

Zitate aus dem Vorwort:

Vielfach wurde die Bitte geäußert, die liturgischen Gebetszeiten der Muttergottes in einem eigenen Büchlein herauszubringen.

Erstmals kann der Leser und Beter "Das Offizium der Seligen Jungfrau MARIA nach der Verwendung und dem Brauch des Kartäuser-Ordens" in einer lateinisch-deutschen Ausgabe mit sich führen. Die Buchbearbeitung erfolgte ganz in der Tradition des Kartäuserordens, doch handelt es sich um ein privates Tagzeitenbuch. In besonderer Weise ist dieses Gebetbuch der "Brunonis-Gebetsgemeinschaft mit dem Kartäuser-Orden" und allen Kartäuserfreunden gewidmet.

Buchtipp:
"Das Offizium der seligen Jungfrau Maria nach der Verwendung und dem Brauch der Kartäuser"
Hg. Bürger, Hans Jakob
Fe Medien
Preis: 19.90 Euro

Blick ins Buch



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 karued92 10. März 2019 
 

Eine wunderbare Sache

Einige Anmerkungen: Sehr zu begrüßen ist die Verwendung der "alten" Vulgata-denn auch die Kartäuser haben zumindest auf der Zelle auf die nova vulgata (in den erneuerten Büchern nach dem Konzil) umgestellt. Die Kartäuser beten zusätzlich zum kompletten kanonischen Offizium (samt Prim!) zusätzlich vor bzw. nach jeder der kanonischen Horen in Kirche oder Zelle, noch zusätzlich das Officium Parvum-dieses aber stets alleine in der Zelle. Dies zeigt ihre tiefe Verbundenheit mit der Gottesmutter, die dieser Orden pflegt. Unter anderem wird jeden Tag nach dem Konventamt eine "missa de Beata" am Hauptaltar gelesen. Jeder Mönch trägt in seinem Ordensnamen zusätzlich den Namen Maria. Hinzu kommt einmal pro Woche das Totenoffizium-officium defunctorum und in der Quadragesima zusätzlich die 7 Bußpsalmen und die dazugehörige Allerheiligenlitanei. Das ist alles in allem sehr viel mündliches Gebet. Das eigentliche Herzstück ist aber sicherlich die Betrachtung am Morgen und Abend sowieso vor derMesse


3

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Gebet

  1. Beten im Dialekt?
  2. „Deutschland betet gemeinsam“ – kath.net ruft zum Mitbeten auf!
  3. Bete für Österreich!
  4. Spanische Bischofskonferenz warnt vor Zen-Meditation
  5. Geistliche Adoption ungeborener Kinder
  6. Gebetstipps aus den unterschiedlichen franziskanischen Orden
  7. Herr, lehre uns beten!
  8. Sich Zeit nehmen, um mit Jesus zu sein
  9. Das Gebet der Eltern ist mächtig
  10. Neue Online-Plattform lädt ein zum Gebet für Politiker








Top-10

meist-gelesen

  1. "Pfingstbotschaft" von Bätzing: Segnet Schwule!
  2. Marx-Bätzing-Kurs: Neuer Rekord an Kirchenaustritten in Deutschland!
  3. Der Neoprotestantismus bricht sich seine Bahn
  4. Synodaler Weg: Voderholzer protestiert gegen autoritäre Alleingänge des Präsidiums
  5. Liebe Kirche, Du behandelst Deine Gläubigen als wären sie Aussätzige
  6. Bloße Aussage, Corona ist keine Strafe Gottes, völlig unzureichend
  7. Kardinal Koch möchte Versöhnung von Alter und Neuer Messe
  8. Wegfall der 10-Quadratmeter-Regel pro Person - Maskenpflicht fast abgeschafft!
  9. Schwaderlapp: Forumsmehrheit ist auf Treibsand gebaut
  10. 'Dass aus dem Gebetshaus nicht eine neue Art von Kirche entsteht'

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz