09 März 2019, 09:00
Homosexualität, nicht Klerikalismus, ist Ursache der Missbrauchskrise
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
80 Prozent der Fälle sexuellen Missbrauchs durch Kleriker seien homosexueller Natur. Klerikalismus heute sei die Vermeidung von Konfrontation und Debatte mit Kardinälen, die den katholischen Glauben verteidigen, sagte Msgr. Nicola Bux.

Vatikan (kath.net/LSN/jg)
Homosexualität ist die Ursache der Missbrauchskrise der katholischen Kirche, insbesondere die Ansicht, dass homosexuelle Beziehungen unter Erwachsenen keine Sünde seien. Das sagte der Theologe Msgr. Nicola Bux (Foto) in einem Interview mit der italienischen Zeitung La Verità.

Werbung
christenverfolgung


Der überwiegende Anteil der Fälle sexuellen Missbrauchs durch Kleriker sei homosexueller Natur, etwa 80 Prozent, gab Bux zu bedenken. Hier von Klerikalismus und Pädophilie zu sprechen sei gleichbedeutend mit dem Aufrichten einer Nebelwand, kritisierte er.

Klerikalismus heute sei die Vermeidung von Konfrontation und Debatte mit Kardinälen, die den katholischen Glauben verteidigen, wie er seit den Aposteln überliefert sei, merkte Bux an.

Gleichzeitig vertrat er die Position, dass der Anteil der Homosexuellen unter den Klerikern geringer sei als in der Öffentlichkeit angenommen. Eine Untersuchung der Kleruskongregation habe festgestellt, dass er bei unter 2 Prozent liege, sagte Bux. Die überhöhten Zahlen, die von den Medien kolportiert würden, seien Teil der Propaganda für die Normalisierung der Homosexualität in der Kirche.

Msgr. Nicola Bux ist Berater der Kongregation für die Selig- und Heiligsprechungsprozesse und Professor für Liturgiewissenschaften und Sakramententheologie am Theologischen Institut von Bari (Italien).


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

Kardinal Burke: Ich werde nicht Teil eines Schismas sein (64)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (53)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (48)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

Ist in der Kirche noch Platz für den Glauben? (37)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (37)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (37)

Ackermann: Entschädigung für Missbrauchsopfer aus Kirchensteuergeldern (30)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (24)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Papst wünscht Stärkung der Laien (20)

(K)eine Gay-Trauung in der Diözese Graz-Seckau? (20)