05 Januar 2019, 10:00
Voraussetzungen für Papstbesuch im Irak nicht gegeben
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Irak'
Laut Kardinalstaatssekretär Parolin ist "Problem des Terrorismus noch nicht gelöst".

Vatikanstadt-Bagdad (kath.net/ KAP)
Die Bedingungen für eine mögliche Reise von Papst Franziskus in den Irak sind laut dem vatikanischen Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin vorerst nicht gegeben. "Das Problem des Terrorismus ist noch nicht gelöst", sagte Parolin nach Angaben von "Vatican News" (Freitag) in einem Interview mit dem katholischen Fernsehsender TV2000. Seinen diesbezüglichen Eindruck teilten auch die Behörden in Bagdad. Für einen Papstbesuch gebe es gewisse Mindestanforderungen.

Werbung
Messstipendien


Dem vatikanischen Onlineportal bestätigte der Kardinalstaatssekretär gleichzeitig, dass der Papst nach wie vor den Wunsch habe, den Irak zu besuchen. "Für die Iraker, die noch immer mit vielen Schwierigkeiten konfrontiert sind, wäre das sicher eine große Ermutigung", hielt er fest.

Kardinalstaatssekretär Parolin ist der ranghöchste Vertreter der katholischen Kirche nach dem Papst. Er hatte über die Weihnachtsfeiertage den Irak besucht und sich dabei ein Bild von der Lage vor Ort gemacht. Bei seinem fünftägigen Solidaritätsbesuch beklagte Parolin u.a. die Vertreibung von Christen durch die Terrormiliz "IS", rief aber auch zu Vergebung und zu Zusammenarbeit zwischen Christen und Muslimen auf.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (219)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

ZdK als Vertreter der deutschen Katholiken? – Große Märchengeschichte (45)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (29)

Italien: Katholiken stehen klar hinter Salvini (26)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (22)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (19)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (16)

„Wie hältst Du’s mit dem Islam?“ (15)