17 Dezember 2018, 11:30
CDU stimmt für Förderung der Pro Familia-Abtreibungsklinik in Mainz
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Politik'
Im Zuge der Haushaltsberatungen wurde vergangene Woche mit den Stimmen von SPD, FDP, Grünen und CDU erneut eine institutionelle Förderung von Pro Familia-Mainz beschlossen. Die AFD protestiert dagegen und übt scharfe Kritik an der CDU

Mainz (kath.net)
Im Zuge der Haushaltsberatungen für den Landeshaushalt 2019/20 wurde vergangene Woche mit den Stimmen von SPD, FDP, Grünen und CDU erneut eine institutionelle Förderung des medizinischen Zentrums der Pro Familia-Mainz beschlossen. In diesem Zentrum werden unter anderem Abtreibungen durchgeführt. Kritik an der Entscheidung gab es am Freitag von der AFD. Der familien- und kirchenpolitische Sprecher der rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktion Michael Frisch meinte dazu: "Selbst wenn Abtreibungen unter bestimmten Bedingungen straffrei bleiben, ist es dem Staat dennoch untersagt, solche rechtswidrigen Handlungen unmittelbar zu finanzieren." Frisch erklärte auch, dass die AfD-Fraktion den Antrag gestellt habe, den Förderbetrag in Höhe von etwa 82.000 Euro pro Jahr zu streichen und stattdessen Einrichtungen zu unterstützen, die explizit dem Schutz des menschlichen Lebens und der Hilfe für schwangere Frauen in Not- und Konfliktsituationen dienen. "Solche Einrichtungen sind beispielsweise der Verein „Lichtzeichen“ in Vallendar oder das „Haus Sankt Anton“ in Plein." Außerdem werde von der AfD die Einreichung einer Normenkontrollklage hinsichtlich des betreffenden Haushaltstitels überlegt. Michael Frisch kritisiert in dem Zusammenhang vor allem die CDU: "Wir bedauern sehr, dass neben den Regierungsparteien auch die CDU unseren Antrag abgelehnt hat. Der geringe Stellenwert, den der Lebensschutz mittlerweile in der Union hat, ist daran einmal mehr klar zu erkennen. "

Werbung
KiN AT Rosenkranz

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

„Welche Neurosen haben sich denn da zur Fachschaft versammelt?“ (92)

Maria 1.0 - Widerstand im Internet gegen Maria 2.0 (70)

Bischof Huonder zieht sich in Haus der Piusbruderschaft zurück (38)

Eucharistie – Kausalprinzip der Kirche (31)

Vatikan: P. Hermann Geißler von Vorwürfen freigesprochen! (31)

Vor Wahlen: Notwendiges Gespräch oder „indirekte Wahlempfehlung“? (30)

"Ich vertraue mich dem Unbefleckten Herzen Mariens an" (26)

Kardinal Woelki spricht Pater Romano Christen Vertrauen aus! (25)

Europawahl - Ratlos vor der Entscheidung? (24)

Deutschland: „Elternteil 1 und 2“ statt „Vater“ und „Mutter“ (24)

Haben Frauen in der Kirche wirklich nichts zu sagen? (21)

Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben (20)

Protest gegen Monsterpfarreien im Bistum Trier (20)

Ein Schwimmbad auf Notre Dame? (19)

Großgmeiner Pfarrer kritisiert Marienheilgarten als „esoterisch“ (19)