03 Dezember 2018, 08:00
„Mein Ehebegriff definiert sich aus der Mann-Frau-Gemeinschaft“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Politik'
CDU-Generalsekretärin Kramp-Karrenbauer: „Über den Begriff Leitkultur regt sich niemand mehr auf. Wenn jemand zu uns kommt, muss er unsere Regeln einhalten.“

Berlin (kath.net) „Über den Begriff Leitkultur regt sich niemand mehr auf. Wenn jemand zu uns kommt, muss er unsere Regeln einhalten.“ Das vertrat die CDU-Generalsekretärin im Interview mit der „Rhein-Neckar-Zeitung“. Dies werde inzwischen auch von jenen anerkannt, die sich zunächst kritisch dazu stellten. Die Bewerberin um den CDU-Parteivorsitz brachte als „Beispiel: Wenn jemand in den Aufnahmeeinrichtungen sagt, er nimmt das Essen einer Frau nicht an, dann sollte er kein Essen bekommen. Unsere Regeln besagen, dass Männer und Frauen gleichberechtigt sind. Wir erwarten, dass das jeder akzeptiert, der zu uns kommt.“

Werbung
syrien2


Auf die Frage, wie sie zu gleichgeschlechtlichen Ehen stehe, antwortete sie, dass sie nicht gegen gleichgeschlechtliche Partnerschaften sei, sie habe sich auch bereits als saarländische Ministerpräsidentin „dafür stark gemacht, Diskriminierungen gesetzlich abzubauen“. Auch akzeptiere sie „selbstverständlich“ die „mit parlamentarischen Mehrheiten“ getroffenen Entscheidungen. „Allerdings habe ich einen sehr traditionellen Ehebegriff, der sich aus der Gemeinschaft von Mann und Frau definiert. Das ist meine Grundüberzeugung, zu der ich stehe“, sagte die Katholikin.

Foto CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer




Foto (c) Petra Lorleberg/kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Gandalf am 8.12.2018
J.G.Ratkaj hier gesperrt!
 
in dubio am 8.12.2018
Frau Kramp-Karrenbauer hat gewonnen ...
 
Steve Acker am 7.12.2018
Merkel hat gewonnen.
 
Steve Acker am 6.12.2018
In dubio
 
Steve Acker am 6.12.2018
Fortsetzung
 

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Brasiliens neuer Außenminister: Klimawandel ‚marxistische Ideologie’ (58)

Jedermann für jedermann? Und Gott? (54)

Kardinal: „Es ist aber besser, an Hunger zu sterben“ (37)

Einsiedler Abt Urban Federer meint: „Schwul und zölibatär ist okay“ (32)

Causa 'Alois Schwarz' - Rom untersagt Pressekonferenz der Diözese Gurk (31)

NEU! - kath.net-WhatsApp-Newsletter - NEWS und MISSION (26)

Müller: Theologie in Deutschland für Weltkirche nicht repräsentativ (24)

Vatikan reist mit hochrangiger Delegation zu UN-Migrationsgipfel (23)

Zollitsch-Satz „sehr katholisch“ (21)

SPD-Jungpolitiker: Wenn das abgetriebene Kind auf dem OP-Tisch stöhnt (20)

Der Traum alter Männer (20)

Der Papst und Weihbischof Elegantis Homosexuellen-Tabu (16)

Müller: „Benedikt XVI. ist ein Theologe im Rang der Kirchenväter“ (15)

CDU-Landtagsabgeordneter Ismail Tipi auf Facebook gesperrt (14)

„Es hat in meinem Leben nie eine Kirchen-Situation gegeben wie heute“ (13)