29 November 2018, 11:30
Welche Unternehmen unterstützen Planned Parenthood?
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
BP, Deutsche Bank, Microsoft, Nike und andere große Unternehmen tragen mit ihren Spenden zum Jahresbudget von Planned Parenthood bei. Die Organisation 2nd Vote hat eine Liste der Sponsoren zusammengestellt.

USA (kath.net/jg)
Die konservative Organisation „2ndVote“ (dt. „Zweite Stimme“) hat eine Liste von Unternehmen zusammengestellt, welche die Planned Parenthood Federation of America, die größte Abtreibungsorganisation der Welt, finanziell unterstützen.

Werbung
KiB Kirche in Not


Das Jahresbudget von Planned Parenthood betrage 1,3 Milliarden Dollar. Ein Viertel davon komme von privaten Sponsoren. Darunter befinden sich auch private Unternehmen, schreibt 2ndVote auf seiner Internetseite.

Zu den angeführten Unternehmen gehören Banken wie die Deutsche Bank oder Wells Fargo, IT-Unternehmen wie Adobe, Microsoft oder Oracle, Ölmultis wie BP, Exxon und Shell, aber auch die Konsumgüterkonzerne Unilever und Johnson & Johnson, der Getränkehersteller PepsiCo, die Kaffeehauskette Starbucks und der Sportartikelhersteller Nike. Das 2016 vom deutschen Konzern Bayer übernommene Agrar- und Biotechnologieunternehmen Monsanto befindet sich ebenfalls auf der Liste. Monsanto ist als Hersteller von glyphosathaltigen Unkrautvernichtungsmitteln in die Schlagzeilen gekommen.

Die Bezeichnung „2ndVote“ bezieht sich darauf, dass die Bürger eines Landes nicht nur mit ihrer Wahlstimme, also ihrer ersten Stimme, politischen Einfluss ausüben. Die „zweite Stimme“ die sie haben, ist das Geld. Je nach Kaufentscheidung unterstützen sie Unternehmen, die selbst Sponsoren politischer Parteien, Vorfeldorganisationen oder Lobbygruppen sind. Die Organisation „2ndVote“ sammelt und veröffentlicht Informationen, welche Unternehmen welche politischen Anliegen und Organisationen unterstützen, um den Bürgern Orientierung zu geben, was mit ihrer „Zweiten Stimme“ geschieht.




Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Katholiken werfen nackte 'Pachamama'-Figuren in den Tiber (73)

Bildet kleine Glaubenszellen, die sich gegenseitig stützen! (57)

Kardinal Schönborn verteidigt Papst Franziskus gegen Kritik (47)

Was auf dem Spiel steht. Es geht nicht um Amazonas – es geht ums Ganze (41)

Kurienbischof wirbt für Idee eines amazonisch-katholischen Ritus (39)

Nackte Frauenfigur bei Vatikanzeremonie „nicht die Jungfrau Maria“ (38)

FAZ kritisiert Amazonas-Synode: Kult um Fruchtbarkeit statt Liturgie (31)

Oster: „katholisch.de – auch diesmal wieder – leider allzu vertraut“ (29)

Bistum Limburg bläst zum Angriff auf Benedikt XVI. (28)

Dieter Nuhr: "Das Denken wird totalitär" (26)

Droht dem Vatikan die Staatspleite? (22)

Amazonas-Bischöfe wollen in Rom neuen "Katakomben-Pakt" schließen (22)

„Gott liebt auch die Tiere“ (18)

Vom Nil an den Amazonas und den Rhein (14)

Kardinal Schönborn: Ämterfrage "wichtig", aber nicht entscheidend (13)