13 November 2018, 09:20
Orgel war vorsätzlich angezündet worden
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Erzbistum Köln'
Brandstiftung an einer Orgel im Erzbistum Köln

Gummersbach (kath.net) Die Polizei geht nach Ermittlungen davon aus, dass die Orgel der katholischen Pfarrgemeinde St. Franziskus in Gummersbach (Erzbistum Köln) vorsätzlich angezündet worden war. Das berichtet der WDR. Am 7.11. konnte ein Großeinsatz der Feuerwehr immerhin das Übergreifen des Feuers auf das gesamte Kirchengebäude verhindern. Gesucht wird ein dunkel gekleideter Mann mit Rucksack, der sich zur Mittagszeit in der Kirche aufgehalten hat. Er könnte entweder der Täter sein oder er könnte seinerseits den Täter beobachtet haben.

Werbung
Jesensky


Symbolbild




Symbolfoto (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Deutsche Verfassungsrichter erlauben geschäftsmäßige 'Sterbehilfe' (70)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (35)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (34)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (31)

Synodaler Weg? - Wir bleiben katholisch (28)

Coronavirus: Stephansdom und Salzburger Dom verzichten auf Weihwasser (28)

Köln: Coronavirusgefahr trifft "schmerzlicherweise" Kommunionspendung (26)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (25)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

Der „Synodale Prozess“ ist ein revolutionäres Ereignis (22)

Sterbehilfe schafft Mörder (21)

„Die schweigende Mehrheit schweigt nicht mehr“ (21)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (20)

"Wird Sterben Pflicht?" (19)

Deutsche Bischofskonferenz: Auch Langendörfer tritt zurück! (16)