04 Dezember 2003, 11:23
Der Jahrhundert-Skandal
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bibel'
Von der unhaltbaren Kritik an den Evangelien - Von Alfons Sarrach - Geheim-Tipp für alle Bibel-Interessierten! - "Hauptverantwortlicher für die geistige Verwirrung gegen Ende des 20. Jahrhunderts war Rudolf Bultmann"

Sie haben den Namen der Wissenschaft missbraucht, um persönliche Meinungen als Forschungsergebnisse auszugeben: die Bibelkritiker der letzten 200 Jahre. Sie haben damit Millionen Menschen den biblischen Boden unter den Füßen weggezogen. Der Verfasser zeigt anhand neuester Forschungsergebnisse und Entdeckungen, daß die Evangelien glaubwürdig sind. Gleichzeitig öffnet er durch neue Denkansätze die faszinierende Welt der Heiligen Schrift einem tieferen Verständnis. Leicht verständlich, plausibel und unerlässlich für die anstehende Revolution im angemessenen Umgang mit der Heiligen Schrift.

Werbung
christenverfolgungmai

Ein Auszug aus dem lesenswerten Buch:

"Diese Veröffentlichung versteht sich nicht als Verteidigung des Christentums, sondern als Verteidigung der klaren menschlichen Vernunft, einer unbeschwerten Forschung. Es steht jedem Menschen frei, das Christentum abzulehnen. Man kann niemanden verwehren, die Vorteile des Christentums in Anspruch zu nehmen (etwa als hochbezahlter Professor der Theologie an der Universität), um das Christentum als Weltbild auszuhöhlen. Aber jeder verantwortlich denkende Mensch muss sich, wenn er eine Autorität - oder ein Weltbild - demontiert, die Frage stellen, was er den Menschen an ihrer Stelle anzubieten hat. Versäumt er das oder glaubt sich von dieser Verpflichtung entbunden, so trägt er die Verantwortung für die geistige Leere, die dann folgen kann, weil der Mensch - und das bestätigt die historische Erfahrung - ohne Leitbilder nicht leben kann.
Hauptverantwortlicher für die geistige Verwirrung gegen Ende des 20. Jahrhunderts war Rudolf Bultmann, 1884 in Oldenburg geboren, gestorben 1976 in Marburg. Was penetrant im Nachkriegsdeutschland - bis heute - verdrängt wird, ist die Tatsache, dass dieser Mann Adolf Hitler und seinem Chefideologen Alfred Rosenberg eine unschätzbare Schützenhilfe geleistet hat.

Der Jahrhundert-Skandal
Von der unhaltbaren Kritik an den Evangelien
Von Alfons Sarrach
11 Euro

Das Buch kann direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung CHRIST-MEDIA (Linz) bestellt werden. Lieferung in alle deutschsprachigen Länder möglich. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen aus Deutschland werden in Deutschland aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlands-Portokosten.

buch@kath.net







kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 

meist kommentierte Artikel

Vatikanzeitung kritisiert Reformunwilligkeit von Geistlichen (109)

Gesinnungsterror gegen Uni-Professor Kutschera (48)

Schönborn: 'Nein zur Ehe für alle' (38)

Jesuit Zollner rät Müller zu Aussprache mit Regensburger Opfern (37)

Kardinal Müller: Europa erlebt 'forcierte Entchristlichung' (35)

Prälat Imkamp gibt Leitung von Maria Vesperbild ab (28)

Eine neue Denunzianten-Website (26)

'In jeder Schule, in jedem Sportverein gibt es dieses Phänomen' (24)

Papst ruft Müllmann an, der bei einem Unfall beide Beine verlor (23)

Müller hofft auf mehr Dialog: Auch mit den Konservativen (21)

Missbrauchsvorwurf: Ab Mittwoch Anhörung von Kardinal Pell (18)

Die nackte Angst der Denunzianten vor Freiheit (17)

Peter Hahne: 'Wo bleibt der Aufschrei der Frauenrechtlerinnen?' (16)

Die 'Ehe für alle' kommt. Was tun? (15)

Vatikan: Migration als Chance für Entwicklung sehen (14)