18 Juli 2018, 12:00
USA: Geweihte Jungfrauen enttäuscht von neuer Instruktion
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Jungfrauenweihe'
Laut der Instruktion ‚Ecclesiae Sponsae Imago’ sei die Jungfräulichkeit nicht mehr Voraussetzung für die Jungfrauenweihe. Das widerspreche der Tradition der Kirche, kritisiert der Verband der geweihten Jungfrauen.

Lansing (kath.net/jg)
Die US Association of Consecrated Virgins, der Verband der geweihten Jungfrauen in den USA, ist nach eigenen Worten „zutiefst enttäuscht“ über die neue vatikanische Instruktion Ecclesiae Sponsae Imago.

Werbung
Messstipendien


Der Verband kritisiert Abschnitt 88 des Dokuments, in dem die Jungfräulichkeit nicht mehr als Voraussetzung für die Jungfrauenweihe genannt wird. Auch wenn es von großer Bedeutung für die Klärung der Berufung sei, wenn eine Frau ihren Körper jungfräulich bewahrt und die Tugend der Keuschheit in beispielhafter Weise gelebt habe, sei dies keine wesentliche Voraussetzung, ohne die eine Weihe nicht möglich sei, heißt es in dem Dokument.

Es sei „schockierend, von der Mutter Kirche zu hören, dass die körperliche Jungfräulichkeit nicht länger als wesentliche Voraussetzung für die Weihe zu einem Leben der Jungfräulichkeit gelten soll“, schreiben die Leiterinnen des Verbandes in einer Stellungnahme.

Die Tradition der Kirche habe stets daran festgehalten, dass eine Frau „das Geschenk der Jungfräulichkeit – sowohl materiell und formell (physisch und spirituell) – erhalten haben muss, um die Jungfrauenweihe empfangen zu können“, betonen sie.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (101)

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (91)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (59)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (55)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

„Was wir von Forst lernen können“ (21)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (20)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (11)