03 Mai 2018, 12:00
'Alfie' - Englische Abtreibungsbefürworterin beruft sich auf Bischöfe
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Bischöfe'
Katholische Bischofskonferenz von England gerät nach Tod des kleinen Alfie immer mehr in Kritik bei Katholiken, weil sie sich auf die Seite des Krankenhauses gestellt hatte - Jetzt beruft sich bekannte Abtreibungsbefürworterin auf die Bischöfe

London (kath.net)
Die katholische Bischofskonferenz von England und Wales gerät wegen der indifferenten Haltung beim Fall "Alfie Evans" (Archivfoto) immer mehr unter Druck. In einer bekannten britischen Fernsehsendung "Good Morning Britain" hatte jetzt sogar die bekannte Pro-Abtreibungs-Journalistin Hilary Freeman die Bischofskonferenz zitiert und gemeint, dass die Bischöfe auf der Seite des Krankenhauses standen. Im Gegensatz zu Papst Franziskus und anderen Bischofskonferenzen, die sich zu Wort gemeldet hatten, hatte die Bischofskonferenz und vor allem der Ortsbischof, der Erzbischof von Liverpool, kein einziges kritisches Wort zum Verhalten des Krankenhauses veröffentlicht. "Und sogar die Bischöfe von England und Wales haben gesagt, dass wir auf die Ärzte des Krankenhauses hören sollen. Diese wissen, was sie machen", meinte Freeman in der Fernsehsendung. Die Bischofskonferenz hatte in einer Stellungnahme gemeint, dass die Ärzte mit "Integrität" und zum Wohle von Alfie agieren. Allerdings haben sich vereinzelt englische Bischöfe zu Wort gemeldet, die deutlich kritischer zum Verhalten des Krankenhauses standen. So hatte Bischof Egan von Portsmouth in einem Tweet vor einigen Tagen vertreten: "Lasst uns herzerfüllte Gebete für den kleinen Alfie – jetzt ein italienischer Staatsbürger – und seine mutigen Eltern verrichten."

Werbung
christenverfolgung


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)