30 Januar 2018, 12:00
Erzbischof an kanadischen Premier: „Sie sind verwirrt!“
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Erzbischof von Ottawa an kanadischen Premierminister Justin Trudeau: Sie sind verwirrt, wenn Sie denken, dass man für Abtreibung und katholisch sein kann - Der "liberale" Premierminister baut Kanada immer mehr zu einem totalitären Staat um

Ottawa (kath.net)
Es ist "logischerweise unmöglich" für den kanadischen Premierminister Justin Trudeau, sich als Katholik zu betrachten und gleichzeitig für Abtreibung einzutreten. " Sie sind verwirrt, wenn Sie denken, dass man für Abtreibung und katholisch sein kann." Mit derart klaren Worten hat sich der Erzbischof von Ottawa, Terrence Prendergast, letzte Woche im Editorial der Ottawa Sun, zu Wort gemeldet und das Vorhaben der kanadischen Regierung, dass sich Arbeitgeber, die eine staatliche Förderung für Sommerjobs haben wollen, sich zum ‚Recht auf Abtreibung’ bekennen müssen, verurteilt.

Werbung
messstipendien


Der Erzbischof, ein Jesuitenpater, beklagt die verwirrten Äußerungen von Trudeau, mit dem dieser seine "Katholizität" mit der Unterstützung von Abtreibung in Einklang bringen möchte. Mit den Richtlinien der kanadischen Regierung werden katholische Pfarreien oder Hilfsorganisationen von der Unterstützung der Regierung ausgeschlossen.

Trudeau gilt inzwischen als totalitärer Verfechter vom Recht auf Abtreibung und vermeintlichen Rechte für Homosexuelle. Der kanadische Premier nimmt sogar seine Kinder zur jährlichen Gay-Parade mit.

Kanada: Kritik an Premier Trudeau wegen Karikatur des Abendmahls

Foto: (c) Wikipedia/ Von ycanada_news - https://www.flickr.com/photos/73097606@N00/311478283/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1424959

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (100)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (23)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)