23 Januar 2018, 09:00
Es war ein unglaubliches Erlebnis
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
kath.net-Interview mit Manuela Steiner, Thomas Brüderl und Manuel Kuhn von "Jugend für das Leben"-Österreich. Alle drei haben am Marsch für das Leben in Washington DC. teilgenommen und erzählen ihre Eindrücke. Von Roland Noé

Washington DC. (kath.net/rn)
kath.net: Ihr habt das erste Mal am größten Pro-Life-Event der Welt, am Marsch für das Leben in Washington DC., teilgenommen. Was waren eure Eindrücke?

Manuela Steiner: Es war ein unglaubliches Erlebnis, wie viele Leute in den USA bereit sind, für die ungeborenen Kinder auf die Straße zu gehen. Ich war überrascht, dass nur eine kleine Gruppe dagegen demonstriert hat. Es war sehr erfreulich, dass Donald Trump beim Marsch geredet hat und es endlich ein Politiker auf dieser Welt gibt, der bereit ist, über dieses Thema zu reden. Ich war auch überrascht, wie viele junge Katholiken sich am Marsch beteiligt haben. Das ist sicher etwas, was wir als Katholiken auch mit nach Hause nehmen sollten.

Werbung
rosenkranz


Thomas Brüderl: Ich möchte das alles unterstreichen, was Manuela gesagt hat. Man merkt, wie der Kulturwandel in den USA schon weit fortgeschritten ist und wie die Pro-Life-Gruppen dort mit Vollgas und vollprofessionell arbeiten und Überzeugungsarbeit leisten. Genau dasselbe brauchen wir in Österreich und in Europa auch.

Manuel Kuhn: Mein Eindruck mit einem Wort: "unbeschreiblich". Weil es so eine Masse von Menschen ist, die alle auf ein Ziel hinarbeiten. Man hat auch gesehen, wie vielfältig die ganzen Gruppen waren. Ich habe auch das Gefühl, dass in den USA das Thema in der Bevölkerung und bei den Menschen viel bewusster wahrgenommen wird und viel weniger ein Tabu-Thema ist.

kath.net: Was kann man von diesem Ereignis für die Lebensschutzarbeit zuhause mitnehmen?

Thomas Brüderl: Vom konkreten Marsch können wir relativ wenig mitnehmen. Wir sind aber mit den "Students for Life" schon länger im Kontakt. Wir haben von denen schon viel gelernt und möchten noch mehr lernen. Wir haben auch ausgemacht, dass in Zukunft Mitglieder von "Jugend für das Leben" in den USA bei "Students for Life" ein Praktikum machen werden. Die "Students for Life" gibt es seit zehn Jahren und haben in diesem Zeitraum professionelle Konzepte entwickelt, die wir auch übernehmen möchten und einen Beitrag zum Kulturwandel in Europa zu leisten.

kath.net: Ihr seid jetzt zum ersten Mal beim Marsch für das Leben gewesen. Werdet ihr wieder einmal dabei sein?

Manuela Steiner: Ich möchte auf jeden Fall nochmals kommen, wenn es das Budget zulässt.

Thomas Brüderl: Ich möchte auf jeden Fall nochmals kommen, vor allem wegen der "Students for Life".

Ein Hinweis in eigener Sache. kath.net plant für die nächsten Jahre in Kooperation mit Lebensschutzgruppen weitere Kurz-Reisen nach Washington DC zum großen Marsch für das Leben. Pro-Life-Gruppen, die an einer Kooperation Interesse haben, bitte bei prolife@kath.net melden. Personen, die 2019 nach Washington DC. reisen möchten, bitte auch bei uns melden. In Kürze gibt es hier bereits wichtige Infos. Je früher man sich entscheidet, desto günstiger bekommt auch die Flüge!

Thomas Brüderl (am Foto rechts) ist Vorsitzender von "Jugend für das Leben"-Österreich, Manuel Kuhn (am Foto links) ist stellvertretender Vorsitzender und Manuela Steiner ist Regionleiterin für Kärnten, Steiermark und Burgenland.





Foto: (c) kath.net

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Die ewige Erlösung vieler Seelen steht auf dem Spiel! (133)

„Einige junge Leute sind mit Lehre der Kirche nicht einverstanden“ (46)

Schick: Eucharistiegemeinschaft ist nicht die wichtigste Ökumenefrage! (43)

Der Rassismus des Emmanuel Macron (40)

Die 12 Tricks des Anti-Christen, um Seelen zu stehlen (38)

Cupich: Keine Kommunion für Homo-Paare ‚ist nicht unsere Politik’ (38)

Papst: "Wenn ihr so eine Sache seht, sofort zum Bischof!" (34)

Augsburg: Zwei frühere evangelische Pfarrer empfangen Priesterweihe (29)

Jugendliche aus Panama schenken Papst Weltjugendtag-Kreuzanhänger (27)

„Wie geht es der Kirche? Wie immer: Der Teufel stürmt gegen sie an“ (26)

Und nochmals 50.000 Euro für 'Schlepperkönig' und 'Team Umvolkung' (25)

Burger: „Wie können wir als Kirche überhaupt noch weitermachen?“ (24)

Eichstätter Bischof Hanke schließt Rücktritt nicht aus (22)

US-Hexen verfluchen neuen US-Richter Kavanaugh (21)

Dann „wird das Brot zum Zeichen für Jesus Christus“ (20)