05 Januar 2018, 08:00
"Osservatore Romano" würdigt Unterschriftenkampagne "#WelcomingEurope"
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Vatikan'
Setzt sich u.a. ein für Schutz vor rechtlicher Verfolgung für Personen und Gruppen, die illegalen Einwanderern Hilfe und Unterkunft gewähren.

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Die Vatikanzeitung "Osservatore Romano" weist auf eine Europäische Bürgerinitiative zur Migration hin. Bei der Unterschriftenkampagne unter dem Schlagwort #WelcomingEurope handle es sich um eine "ökumenische Initiative zugunsten der Flüchtlinge", schreibt das halbamtliche Blatt des Papstes in seiner Donnerstagsausgabe. Dabei verweist die Zeitung auf die Beteiligung etwa der Föderation evangelischer Kirchen in Italien, die International Catholic Migration Commission, die lutherische Kirche in Finnland und die Migrations-Kommission der Konferenz Europäischer Kirchen.

Werbung
christenverfolgung


Das Bürgerbegehren sucht von der Europäischen Kommission eine Stärkung lokaler Initiativen, die Migranten aufnehmen und integrieren wollen, sowie Schutz vor rechtlicher Verfolgung für Personen und Gruppen, die illegalen Einwanderern Hilfe und Unterkunft gewähren. Ferner soll die Ahndung von Menschenrechtsvergehen in Zusammenhang mit Migration innerhalb und außerhalb Europas erleichtert werden.

Um angenommen zu werden, muss die Initiative binnen zwölf Monaten insgesamt eine Million Unterschriften in mindestens sieben EU-Ländern sammeln. Vorausgesetzt, dass die Europäische Kommission grünes Licht gibt, soll die Kampagne am 15. Februar starten.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Eine Erotik-Primiz eines Neupriesters aus der Diözese Rottenburg (59)

Unglaublich! Ex-bin-Laden-Leibwächter darf nach Deutschland zurück (47)

Maltesischer Bischof meint: Eucharistie ohne Flüchtlingshilfe wertlos (35)

Mit dem Rosenkranz ins WM-Finale (31)

Das Dilemma des Glaubens in der Welt von heute (26)

Tedeschi: Vertreter einer ‚Neuen Weltordnung’ beeinflussen Vatikan (24)

„Die lieben Kollegen von ARD und ZDF“ (21)

Kardinal von Sri Lanka begrüßt Todesstrafe für Drogendealer (19)

Die ‚geheime Umfrage’ von Paul VI. zu ‚Humanae vitae’ (18)

„Als Geweihte Jungfrauen sind wir kein Ein-Personen-Kloster“ (17)

UK: Regierungsbericht empfiehlt Verbot von Therapien für Homosexuelle (17)

Aus thailändischer Höhle geretteter Junge: Zu Gott gebetet! (17)

Rosenkranz-'Demo' vor dem Ordinariat des Erzbistums München (15)

FAZ: Im „Abendmahlsstreit ist Papst Franziskus konsequent Peronist“ (15)

Landesverfassungsrichter-Kandidat abgelehnt, da konservativ (15)