28 November 2017, 10:00
Hochrangiger Politiker kritisiert 'Gender-Bibel' der Diözese Linz
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Die Diözese Linz reagiert nervös, weil das Posting des FPÖ-Politikers auf große Zustimmung stößt und versucht sich zu erklären

Der oberösterreichische Vize-Landeshauptmann Manfred Haimbuchner hat am vergangenen Wochenende die neue Familienbibel der Diözese Linz kritisiert: „Söhne Gottes werden zu Kindern Gottes, ein Mann zu Mensch und eine Apostelin gibt es nun auch. Für mich ist das unbegreiflich! Was meint ihr?“. Das Facebook-Posting des FPÖ-Politikers stößt durchaus auf große Zustimmung, was die Diözese Linz offensichtlich nervös macht. In einer Aussendung weist die Diözese die Kritik zurück und meint, dass es sich hier um keine „gegenderte Bibel“ handle, sondern um eine „überarbeitete Einheitsübersetzung“ handle, die sich angeblich stärker als bisher am Urtext halte. Dazu wird ein Bibelwissenschaftler zitiert, der erklärt, dass im Hebräischen das weibliche Geschlecht oft mitgemeint sei. 'Väter' meint 'Eltern' und 'Brüder' meint 'Geschwister'„, erklärt Johannes Marböck, der als Bibelwissenschaftler im Auftrag der Bischofskonferenzen an der Überarbeitung der Einheitsübersetzung mitgearbeitet hat.

Werbung
onlinekapelle








kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

'Vater Unser'-Änderung - Massive Kritik an Franziskus (77)

Anonymes papstkritisches Buch erschienen: ‚Il Papa Dittatore’ (51)

ZdK-Chef Sternberg: „Das ist nicht einmal Kunst“ - UPDATES! (43)

Berlin: Jesuitengymnasium stellt kopftuchtragende Lehrerin ein (40)

Neue Einheitsübersetzung eliminiert Adam in der Schöpfungsgeschichte (40)

Schönborn-Engagement wurde "zum klaren Pro-Homosexualität-Statement" (39)

Vatikan: Sorge um Eskalation in Israel nach Trump-Entscheidung (35)

Israel: „Ich befürchte eine Explosion in der arabischen Welt" (34)

„Haben dich gewählt für Reformen, nicht, damit du alles zerstörst“ (31)

Kardinal: Diskussion um "Amoris laetitia" sollte beendet sein (30)

Und niemand hat irgendwann mal „Halt!“ gerufen? (27)

Mehrere deutsche Diözesen in finanziellen Schwierigkeiten (27)

Bozen: Krippenschändung mit vulgären Posen (24)

„Der Abschied vom Glauben ist kein Naturgesetz“ (23)

"Bibel-App": Einheitsübersetzung jetzt kostenlos für Smartphones (21)