Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Bischof von Hildesheim erwartet für 2021 noch mehr Kirchenaustritte
  2. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  3. Schwedischer Kardinal zieht gemischtes Fazit zu Corona-Sonderweg
  4. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  5. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  6. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’
  7. R.I.P. Georg Ratzinger
  8. Lobpreis, die Beziehung zum Vater, Ruhe in Jesus
  9. Dümmer geht nimmer!
  10. Lackner: Werte kommen ohne Tradition und Vorgegebenes nicht aus
  11. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  12. Fridays For Future Weimar: „Die Polizei diskriminiert, mordet, prügelt, hehlt“
  13. R.I.P. Ennio Morricone
  14. Der synodale Weg funktioniert nicht
  15. Gender-Ideologie widerspricht Natur und Offenbarung

Islam & Christentum: Eine Begegnung in Cartoons

9. November 2017 in Jugend, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


kath.net-Mitgründer Johannes Maria Schwarz veröffentlicht eine 15-teilige Video-Reihe zu den religiösen Überzeugungen und Kernfragen im Dialog von Christen und Muslimen - Die ersten beiden Folgen auf kathTube - Unsere Empfehlung!


Linz (kath.net) Der liechtensteinische Verein kathmedia präsentiert am Donnerstag die ersten beiden Folgen der Reihe „At-Tariq“ (arabisch: „der Weg“). Sie erzählt die Geschichte von drei Freunden – zwei Muslimen und einem Christen – die auf einer Reise um die Welt, den Fragen nachgehen, die sie verbinden und trennen.

Der Verein kathmedia hofft mit diesem Beitrag, Menschen aus dem muslimischen Kulturraum einen Zugang zur christlichen Religion zu eröffnen. Dies geschieht nicht zuletzt als Antwort auf das gestiegende Interesse von jenen, die seit den großen Flüchtlingsbewegungen der vergangenen Jahre in den deutschen Sprachraum gekommen sind. Gleichzeitig sollen einem christlichen Publikum die wichtigsten Grundlagen des Islam, Gemeinsamkeiten und Unterschiede vermittelt werden.

Gestalterisch wurde die Kombination aus Realfilm und gezeichneten Figuren gewählt. Dies geschah nicht nur aus „ästhetischen Gründen“, so der Initiator und kath.net-Mitgründer, Kaplan Johannes Maria Schwarz, sondern auch „um die Geschichte innerhalb der organisatorischen und finanziellen Möglichkeiten erzählen zu können.“ Bei den Zeichnungen handelt es sich nicht um Karikaturen. Religiöse Sensibilitäten werden respektiert und im Islam verbotene Darstellungen unterlassen. Damit sollen emotionale Hürden für eine wichtige Zielgruppe vermieden werden.


Dieses Projekt umfasst neben Videos (Gesamtlaufzeit: ca. 6 Stunden) auch die geplante Veröffentlichung eines Begleitbuches und Printmaterialien für die Pfarrseelsorge.

Die Idee eine Themenreihe zu Islam und Christentum zu entwickeln, kam Schwarz auf einer Pilgerreise. Der katholische Geistliche verbrachte 2013 und 2014 auf seinem 14.000 Kilometer langem Fussweg nach Jerusalem (und zurück) viele Wochen und Monate in muslimischen Ländern. Die meisten der behandelten Fragen stammen aus den damaligen Begegnungen und Gesprächen. Nun sollen sie mit „At-Tariq“ für ein erweitertes Publikum diskutiert und beantwortet werden.

Nach der Vorstellung der ersten beiden Episoden am 9. November soll am 1. Dezember mit der wöchentlichen Veröffentlichung der restlichen Folgen auf YouTube begonnen werden. Der 1. Dezember ist der Gedenktag des seligen Charles de Foucauld. Dieser katholische Ordensmann lebte bis zu seiner Ermordung 1916 als Einsiedler unter den muslimischen Tuareg in der algerischen Wüste.

Links zu den Videos finden sich auf: www.kathmedia.net/islam

Folge 1 auf kathTube


Folge 2 auf kathTube



Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Aloe 12. November 2017 

@Gandalf mit Ihrer Einschätzung haben Sie sicher Recht, zumindest sollte man das erhoffen und wo möglich dazu beitragen. Ganz großen Dank, dass man auf dieses Projekt hier aufmerksam gemacht wird! So großartig und - wie ganz nebenbei - eine Vertiefung/Bestärkung des eigenen Glaubens.


0

0
 
 Claudia_Sperlich 9. November 2017 

Klasse!

Das ist wirklich hervorragend - weil es jenseits von Rechthaberei und Zank erklärt, und zwar sowohl den Islam als auch das Christentum. Ich finde sehr gut, daß die beiden Muslime als sympathische fromme Menschen dargestellt werden, in dieser Hinsicht dem Christen ebenbürtig.
Möge das Video von Muslimen und Christen gesehen werden.


1

0
 
 Gandalf 9. November 2017 

Diese Videoserie wird Geschichte schreiben!

Bitte weiterverbreiten, vor allem auf den sozialen Netzwerken!


4

0
 
 Esperanza 9. November 2017 

Voll stark...

.... bin begeistert, voll stark und aussagekräftig. Erschliessbar für jeden.
Kompliment!


2

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Islam

  1. Sex vor Ehe - Islamische Auspeitschung mit Mundschutz in Indonesien
  2. Berlin: Muslime beten erstmals in evangelischer Kirche
  3. Deutliche Mehrheit der Deutschen lehnt öffentliche Muezzin-Rufe ab
  4. Hessen beendet Religionsunterricht in Kooperation mit der DITIB
  5. Der Muezzinruf ist „eine Negativaussage bzgl. anderen Religionen“
  6. Frankreich will ab 2024 keine ausländischen Imame mehr ins Land lassen
  7. „Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“
  8. Neuer Augsburger Bischof: CSU soll sich für Muslime öffnen
  9. Ägypten: Strafe für sunnitischen Prediger
  10. Wenn sich der Islam radikalisiert








Top-15

meist-gelesen

  1. R.I.P. Georg Ratzinger
  2. Dümmer geht nimmer!
  3. Ich bin ein 'weißer Mann', aber deshalb knie ich mich nicht nieder
  4. Neues Parteiprogramm der Grünen für Abtreibung und Gender-Ideologie
  5. Die Sprache der Engel
  6. Benedikt XVI. wird nicht am Begräbnis von Georg Ratzinger teilnehmen!
  7. "Möchte ich mich formell für die Klimaangst entschuldigen!"
  8. Anglikanischer Erzbischof: ‚Statuen werden entfernt, Namen geändert’
  9. „In dieser Stunde der Trauer…“
  10. Der synodale Weg funktioniert nicht
  11. Abschied von Prälat Georg Ratzinger
  12. Bischof von Hildesheim erwartet für 2021 noch mehr Kirchenaustritte
  13. Rundumschlag statt geistige Auseinandersetzung
  14. Schwedischer Kardinal zieht gemischtes Fazit zu Corona-Sonderweg
  15. Gender-Ideologie widerspricht Natur und Offenbarung

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz