18 Oktober 2017, 10:30
Nach Mary's Land kommt Footprints in die Kinos
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Film'
Nach Mary's Land bringt Infinito+1 jetzt mit Footprints einen neuen christlichen Blockbuster in die Kinos. Mit Hilfe der Zuseher kann der Film auch bei Ihnen in den nächsten Wochen in die Kinos kommen

Wien (kath.net)
Wenige Monate nach dem Erfolg von Mary's Land soll in den deutschsprachigen Kinos jetzt der nächste christliche Film in die Kinos kommen: Footprints. 2016 haben in Österreich zehntausende Zuschauer in den Kinos gesehen, später wurde der Film auch erfolgreich in vielen Kinos in Deutschland und in der Schweiz gezeigt. Die begeisterten Rückmeldungen der Zuschauer (auch in vielen anderen Ländern) sowie der Kinos wurden zur Motivation, um ein Jahr später Footprints ins Kino zu bringen. Mit Infinito+1, einer kleinen Produktionsfirma aus Valencia in Spanien, soll der neue Film auch jetzt wieder mit der Hilfe der Zuseher in die Kinos gebracht werden. Thema des Film Footprints ist der berühmte Jakobsweg.

Werbung
ninive 4


Ein Priester aus Arizona schrieb eine herausfordernde Mail an Regisseur Juan Manuel Cotelo: „Ich habe mit zwei Filmproduzenten gesprochen und beide sagten mir, dass mein Vorhaben verrückt sei. Hat es Sinn euch davon zu erzählen?“ Cotelo, für verrückte Ideen immer zu haben, ist sofort dabei: er begleitet mit seinem Team elf junge Männer auf dem Küstenweg zu Fuß nach Santiago de Compostela und zeigt nicht nur die äußere Reise, die wunderschöne Landschaft, die beeindruckende Architektur und Kultur Nordspaniens, sondern es gelingt ihm vor allem, die innere, geistliche Erfahrung, ihre Suche nach Gott, in einem Kinofilm festzuhalten. Teamgeist, Opferbereitschaft, Freundschaft, Rosenkranz, Marien- und Heiligenverehrung, das alles sind Themen, die auf dem Weg aufkommen. Footprints zeigt die Lebensschule, die das Pilgern bedeutet. Ein wunderschöner Film – sympathisch, humorvoll und sehr bewegend. Manchen Menschen hat er schon das Leben verändert.

Im Oktober 2016 feierte Footprints Premiere in Spanien und verbreitete sich inzwischen bereits auf 10 Länder. Die nächsten werden Österreich, Deutschland und voraussichtlich die Schweiz sein. Die Premiere der deutschen Synchronfassung findet am 10. November 2017 um 18:00 im Village Cinema, Wien Mitte statt. Wie schon bei Mary's Land wird bei der Verbreitung und Werbung auf die Mithilfe der Zuschauer gesetzt. Wer Footprints sehen möchte, der kann sich auf www.footprintsderfilm.com eintragen und so sein Interesse bekunden. Dort, wo es viele Anfragen gibt, wird der Kinobetreiber direkt angesprochen.

Werbung im klassischen Sinne gibt es kaum. Dafür aber eine Kampagne im Internet (Webseite, Facebook, Youtube), dazu Interviews und Berichte in Radio, Fernsehen und Printmedien. Flyer und Plakate zum Verteilen können unter footprintsderfilm@infinitomasuno.org bestellt oder von der Homepage heruntergeladen werden.

Einige Kommentare der Zuschauer in Spanien:

„Der beste Film von Juan Manuel Cotelo und Infinito+1“ Marisa

„Danach war mein Leben ein anderes. Ein Film, der dich im tiefsten Inneren berührt.“ Ana

„Heute habe ich den Film zum zweiten Mal gesehen und er hat mir doppelt so gut gefallen.“ Marivi

KathTube: Der Trailer!!!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 

meist kommentierte Artikel

Wiederverheiratete und 'Pathologie schismatischer Zustände' (68)

Facebooksperre für Birgit Kelles Kritik an Hidschab-Barbie - UPDATES! (53)

Ist die Bibel grausam? (51)

Gouverneur Brown zum Klimawandel: ‚Gehirnwäsche’ notwendig (45)

„Kanzlerin Merkel ist doppelt geschwächt, aber noch alternativlos“ (31)

Bärtige Männer fordern Ordensfrauen zur Konversion zum Islam auf (27)

Papst Johannes Paul II. warnte 1992 vor einer „Invasion des Islams“ (24)

Limburg: „Bischof und Bistum werben nicht für Abtreibung“ (22)

'Repräsentanten einer ethisch, humanistisch orientierten Organisation (19)

Für mich einfach traurig (17)

Kardinal Marx gegen bedingungsloses Grundeinkommen (15)

Papst zum Lebensende: Einstellung der Therapie ist keine Euthanasie (15)

Angst und Unsicherheit führen zu einem falschen Gottesbild (15)

'Weihnachtsblut. Warte...' (12)

Bundesjugendseelsorger gegen "Antworten auf ungestellte Fragen" (12)