13 September 2017, 10:00
Britischer Politiker: ‚Abtreibung ist moralisch unvertretbar’
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Großbritannien'
Jacob Rees-Mogg von der Konservativen Partei sieht auch bei Vergewaltigung und Inzest keinen Grund für eine Ausnahme. Im Parlament hat er gegen die ‚Homo-Ehe’ gestimmt.

London (kath.net/LSN/jg)
Jacob Rees-Mogg, ein britischer Parlamentsabgeordneter der Konservativen Partei, hat sich in einem Fernsehinterview gegen Abtreibung und die so genannte „Homo-Ehe“ ausgesprochen.

Werbung
christenverfolgung


Rees-Mogg bezeichnete sich in dem Interview für die Sendung „Good Morning Britain“ selbst als Katholik, der die Lehre der Kirche ernst nimmt. Daher lehne er eine Eheschließung für Homosexuelle ab. Er habe im Parlament gegen die Einführung der „Homo-Ehe“ gestimmt.

Auf die Frage, ob sexuelle Handlungen zwischen Personen gleichen Geschlechts Sünde seien antwortete Rees-Mogg, er wolle die Handlungen anderer nicht beurteilen.

In der Frage der Abtreibung gibt sich Rees-Mogg kompromisslos. „Das Leben beginnt bei der Empfängnis und Abtreibung ist moralisch unvertretbar“, sagte der Politiker, der selbst Vater von sechs Kindern ist, wörtlich. Auch im Falle von Vergewaltigung und Inzest will er keine Ausnahmen zulassen. „Das Leben ist sakrosankt“, sagte er auf Nachfrage des Reporters.

Jacob Rees-Mogg werden von Beobachtern Außenseiterchancen auf die Position des britischen Premierministers zugesprochen, falls die politisch angeschlagene Theresa May zurücktreten sollte.


Das Interview mit Jacob Rees-Mogga











kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Paul VI. zu Lefebvre: „Dann leiten Sie doch die Kirche!“ (46)

Die Kirche ist weiblich – Braut und Mutter (43)

„Eucharistie für Protestanten? Dafür hatte mich Marx gemaßregelt“ (42)

Alle Bischöfe von Chile reichen geschlossen ihren Rücktritt ein (40)

Mangel, der an die Substanz geht (35)

Kardinal Sarah warnt vor „Priestertum gemäß menschlicher Kriterien“ (33)

Pfarrer an Pfingstsonntag mit Kopftuch am Altar (31)

Hartl „etwas zweigeteilt“ über Hochzeitspredigt von Bischof Curry (21)

Kardinal Kasper zur Interkommunionfrage (19)

Das Geschwätz tötet! (15)

Sorge über internationale Verlässlichkeit angesichts der Alleingänge (15)

Vatikan: Oeconomicae et pecuniariae quaestiones (13)

Schweden: Kleinstadt erlaubt Muezzinruf, verbietet Kirchenglocken (12)

Gänswein: Trump hat im Vatikan einen positiven Eindruck hinterlassen (12)

DBK-Vorsitzender Lehmann im Jahr 2000: „Ich kann nur davor warnen“! (12)