11 August 2017, 09:04
Franziskus: 'Abtreibung ist ein Verbrechen, ein absolutes Übel'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Papst Franziskus sendet Grußwort an österreichische Pro Life Tour. Pro Life Tour von Graz nach Wien fordert Abschaffung der (Spät)Abtreibung in Österreich

Wien (kath.net) Am 5. August startete Jugend für das Leben ihre diesjährige Pro Life Tour in Graz mit einer Kundgebung auf dem Platz für Menschenrechte. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen bewältigen die 200 Kilometer nach Wien zu Fuß. Jugend für das Leben will ein Österreich, in dem Frauen im Schwangerschaftskonflikt und deren Babys echte Hilfe geboten wird und Abtreibung sich erübrigt hat. Dieses Jahr geht es vor allem um Babys mit Behinderung.

Werbung
messstipendien


Nachdem Kardinal Schönborn eine Empfehlung für die Tour gegeben hat, hat jetzt auch Papst Franziskus ein Grußwort an alle Teilnehmer dieser Sommeraktion gesendet. Das Kind habe schon vor der Geburt eine unantastbare Würde und der Mensch könne darüber niemals verfügen. „Abtreibung ist ein Verbrechen, ein absolutes Übel.“, so der Papst, der auch in seiner Enzyklika Laudato si den Schutz des menschlichen Embryos hervorhebt. Der Apostolische Nuntius in Wien, Dr. Peter Stephan Zurbriggen, verbindet sich mit den Teilnehmern der Pro Life Tour und sendet ebenfalls seine Segensgrüße.
„Liebe sie beide!“

„Die in Österreich höchst umstrittene Spätabtreibung von behinderten Babys muss endlich abgeschafft werden“, so Myroslava Mashkarynets, Pressesprecherin von Jugend für das Leben. „Sie können bis zur Geburt straffrei abgetrieben werden. 9 von 10 Kindern mit Downsyndrom werden in Österreich derartig ausgesondert. Das Grußwort des Papstes bestärkt uns in diesen Forderungen. Wir brauchen größtmögliche Hilfen im Schwangerschaftskonflikt, um Frauen und Kinder gleichermaßen helfen zu können!“, so Mashkarynets abschließend. Die Jugendlichen gehen bis 18. August weiter nach Wien. Dort findet ein feierlicher Abschluss statt.

Foto: (c) Jugend für das Leben

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.


Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram

meist kommentierte Artikel

Ermittler gehen von über 1.000 Missbrauchsopfern aus (125)

US-Missbrauchsskandal: Vatikan räumt Missbrauch und Vertuschung ein (87)

Mit Papst Franziskus beginnt ‚neue Phase’ für die Kirche (75)

Die heiligste Eucharistie verdient unsere ganze Liebe (40)

Nein zu einem „Humanismus der Nettigkeit“ (39)

Papst an Jugendliche: Klerikalismus Hauptproblem der Kirche (36)

Fidschi-Inseln: „Es geht um Leben und Tod“ (36)

Kritik an Kardinal Cupich - ‚Das hat etwas mit Homosexualität zu tun’ (33)

Gelehrte fordern Wiedererlaubnis der Todesstrafe im Katechismus (30)

Missbrauch: Warum eine Verteidigung der Kirche nicht angemessen ist! (30)

Bericht: Kardinal Maradiaga beschützt schwule Seminaristen (29)

"Er sah aus wie Don Camillo" (29)

Kartenspielen in geweihter katholischer Kirche (26)

"Welt": Salvini wird für Papst Franziskus zur Bedrohung (20)

Elfen auf der Autobahn - das Sommerloch hat zugeschlagen (20)