15 Februar 2017, 11:45
Christus sei auch nicht 'nett' gewesen
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Pressesprecher Prüller: "Mich befremdet auch manchmal, wie schroff Papst Franziskus über laue Priester spricht oder über Christen, die seiner Ansicht nach nicht die Sache Jesu vertreten, während er für alle anderen Sünder Barmherzigkeit einmahnt."

Wien (kath.net)
"Mich befremdet auch manchmal, wie schroff Papst Franziskus über laue Priester spricht oder über die Christen, die seiner Ansicht nach nicht die Sache Jesu vertreten, während er für alle anderen Sünder Barmherzigkeit einmahnt." Dies vertrat Michael Prüller (Foto), der Pressesprecher des Wiener Kardinals Christoph Schönborn, in einem Kommentar in der Wiener Kirchenzeitung "Sonntag" zu den Anti-Franziskus-Plakaten in Rom. Prüller wies dann aber darauf hin, dass Franziskus für seine schroffen Wort in Christus ein beunruhigendes Vorbild habe. Er erinnerte an die Szene bei Lukas (11,37), als Christus sich von einem Pharisäer einladen lässt und Jesus seinen Gastgebern vorwirft, dass sie innerlich „voll Raubgier und Bosheit“ seien. Sechs Mal (!) habe Jesus ihnen ein „Wehe euch!“ entgegen geschleudert. Christus sei hier auch nicht "nett" gewesen, der Papst eben auch nicht.

Werbung
Messstipendien


Prüller meinte aber, dass man trotzdem nicht gegen den Papst plakatieren sollte. Der Pressesprecher erläuterte, dass ein Katholik, der den Papst nicht respektiere, auch den eigenen Glauben nicht respektiere. Dies bedeute allerdings nicht, dass man "jede Äußerung oder den Stil des Papstes" für eine Offenbarung halten und verteidigen müsse. Prüller bezeichnete es auch als "Fortschritt", dass diese Kritik jetzt nicht mehr hinter der Hand gehalten werde.

KATH.NET-Interview mit Dr. Michael Prüller im Rahmen der Zölibatsttagung




Archivfoto Pressesprecher Prüller (c) Erzdiözese Wien

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Marx: Vielleicht „treten wir in eine neue Epoche des Christentums ein“ (146)

Marx und Rom ODER: Am deutschen Wesen soll die Weltkirche genesen (59)

Deutsche Bischofsrevolte gegen Rom (55)

„Konservative Katholiken sind ‚Krebszellen in der Kirche‘“ (45)

In der Politik müsste Marx jetzt seinen Hut nehmen! (44)

Umstrittenes DBK-Portal wettert gegen den Marsch für das Leben (36)

Erzbistum Köln: Gericht untersagt Hennes Behauptungen (33)

Erzbischof Viganò warnt vor ‚neuer Kirche’ (32)

Verhütung, Homosexualität: neue Moral am Institut Johannes Paul II. (24)

Kasper erstaunt über Reaktion in Deutschland auf das Papstschreiben (23)

Marx: „Für Ihren beharrlichen Einsatz danke ich Ihnen herzlich“ (21)

Das Herz der Kirche (19)

„Kein Zolibät (sic) mehr, mehr Rechte für Laien und Frauen“ (18)

Marsch für das Leben: Weiterer Bischof kündigt sein Kommen an (17)

Lackner beklagt bei Maria-Namen-Feier Verfall christlicher Werte (17)