24 Januar 2017, 09:00
‚Roe v. Wade’ hat eine Lüge zur Grundlage
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Die Entscheidung, mit welcher der Oberste Gerichtshof der USA die Abtreibung legalisiert hat, setzt die Lüge voraus, dass es sich bei dem ungeborenen Kind nicht um ein menschliches Wesen handelt, schreibt Carl Anderson, Großmeister der Kolumbusritter

Washington D.C. (kath.net/jg)
„Roe v. Wade“, die Entscheidung, mit welcher der Oberste Gerichtshof der USA die Abtreibung in den USA legalisiert hat, wird nie allgemein akzeptiertes Recht sein. Davon ist Carl A. Anderson, der Großmeister der Kolumbusritter, überzeugt.

Werbung
KiB Kirche in Not


Die Entscheidung habe eine Lüge zur Grundlage, nämlich die Lüge, dass es sich bei dem Opfer, das es bei jeder Abtreibung gibt – dem ungeborenen Kind – nicht um ein menschliches Wesen handelt, schreibt Anderson in einem Beitrag für die Internetseite der Kolumbusritter (siehe Link am Ende des Artikels).

In den Jahrzehnten seit Legalisierung der Abtreibung sei ein weiteres Probleme zutage getreten: Millionen von Frauen hätten festgestellt, dass eine Abtreibung ihnen nicht geholfen, sondern Schmerz zugefügt habe, fährt Anderson fort.

Mehr als vierzig Jahre nach ihrer Legalisierung sei die Abtreibung in den USA immer noch eine kontrovers diskutierte Frage. 8 von 10 Amerikanern wollen, dass Abtreibungen – wenn überhaupt – maximal in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft durchgeführt werden darf. 6 von 10 Amerikanern halten Abtreibung für moralisch falsch, schreibt Anderson.


Link zum Artikel von Carl A. Anderson (englisch):
kofc.org


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (219)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

ZdK als Vertreter der deutschen Katholiken? – Große Märchengeschichte (45)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (29)

Italien: Katholiken stehen klar hinter Salvini (26)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (22)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (19)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (16)

„Wie hältst Du’s mit dem Islam?“ (15)