24 Januar 2017, 05:30
Trump unterzeichnet Dekret gegen Planned Parenthood! - UPDATES
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Abtreibung'
Ab sofort dürfen weltweit keine US-Steuergelder mehr für Planned Parenthood International verwendet werden - UPDATES: Uneingeschränktes Lob von der US-amerikanischen Bischofskonferenz - Trumps Pressesprecher: Trump ist ein „Prolife-Präsident“

Washington D.C. (kath.net)
US-Präsident Donald Trump hat am Montag ein Dekret unterzeichnet, mit dem ab sofort jegliche finanzielle Unterstützung für die Abtreibungsorganisation Planned Parenthood International gestrichen wird. Die Anordnung gehört zu den ersten Anordnungen des neuen US-Präsidenten. Obama hatte übrigens acht Jahre zuvor als eine seiner ersten Amtshandlungen die Finanzierung der Abtreibungsorganisation wieder ermöglicht. Jetzt hat Trump dies wieder rückgängig gemacht.

Werbung
messstipendien


Pro-Life-Gruppen in den USA sind sich diese Amtshandlung von Trump begeistert.

UPDATES
Für die US-amerikanische Bischofskonferenz reagierte Timothy Kardinal Dolan auf Trumps Entscheidung mit uneingeschränkter Zustimmung. Dolan, der der Vorsitzende des Pro-Life-Kommitees der Bischofskonferenz ist, erläuterte in seiner Stellungnahme: „Dies ist ein willkommener Schritt“, der das „grundlegendste Menschenrecht – das Recht auf Leben“ wieder stärke. Link zu Dolans Stellungnahme: USCCB Pro Life Chairman Applauds Reestablishment of Mexico City Policy. Die US-amerikanische katholische Bischofskonferenz ist bereits lange prägnant aktiv im Lebensschutz.

Trumps Pressesprecher Sean Spicer erläuterte am Montag in einer Pressekonferenz in diesem Zusammenhang wörtlich: „Der Präsident hat völlig klar gemacht, dass er ein ‚Prolife-Präsident‘ ist“, er „steht für alle Amerikaner ein, auch für die ungeborenen“.





Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!









kath.net ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.

Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Benedikt XVI. in großer Sorge um die katholische Kirche (78)

„Korruption der Lehre zieht immer die Korruption der Moral nach sich“ (56)

Man kann einen Papst nicht anklagen! (55)

‚Papst schweigt, um Größenwahn der Kritiker nicht zu fördern’ (44)

Das Zerstörungswerk des Teufels durch die Heuchler (42)

„Völliger Unsinn!“ (40)

Missbrauchsopfer von Grassi: "Ich habe gelitten und leide noch immer!" (38)

Papst: Sexualität ist "der schönste Punkt der Schöpfung" (36)

Marx: „Wir stehen an der Seite der Betroffenen sexuellen Missbrauchs“ (35)

Neues Papstdokument schreibt verpflichtende Synodenumfragen vor (34)

Die Vollmacht des Hirten (33)

Jugendsynode: Niederländischer Bischof verweigert die Teilnahme (31)

„Frankfurter Allgemeine“: „Warum schont der Papst McCarrick?“ (26)

Bistum Regensburg widerspricht grünem Bundestagsabgeordneten! (25)

Theologe: Öffentlich unsichtbare Religion schafft Probleme (23)