11 Oktober 2016, 09:30
'Die letzten Christen. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Christenverfolgung'
Neuerscheinung: Priester Andreas Knapp schildert bewegende Geschichten über Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten. „Unweigerlich kommt die Frage auf: Wie hätte ich in solchen Situationen reagiert?“ Buchbesprechung von Hans Jakob Bürger

Linz (kath.net) Das Buch des Priesters und Mitgliedes einer Gemeinschaft im Orden der „Kleinen Brüder vom Evangelium“, Andreas Knapp, ist besorgniserregend, spannend, aufwühlend. „Die letzten Christen. Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten“ ist eine erschütternde Bestandsaufnahme der Situation der Christen im Nahen Osten. Wir alle wissen es und konsumieren fast täglich die erschütternden Ereignisse, denen Christen im Irak, in Syrien und dem Libanon ausgesetzt sind.

Andreas Knapp macht auf Fakten aufmerksam, um die viele nicht wissen, die sie nicht zur Kenntnis genommen haben oder die sie nicht wahrhaben wollen. Christen wurden von den Muslimen „zu Sündenböcken, an denen man die Aggression der christlichen Besatzer“ rächen konnte. So beschreibt der Autor die Situation im Irak und berichtet anschaulich, wie die Christen leben und was sie zu ertragen und zu erdulden haben. Wir lernen den Bischof von Karakosch kennen, der klagt, der „Islamische Staat“ habe ihm seine Diözese gestohlen. Denn die Terroristen überrannten Mossul und verkündeten die Scharia, wonach Christen zum Islam zu konvertieren hätten. „Alternativ“ sollten sie Schutzgeld zahlen oder das Land verlassen. So begann der Exodus, die Vertreibung der christlichen Ureinwohner aus ihrem Land.

Werbung
christenverfolgung


Viele derartige bewegende Geschichten erzählt uns Andreas Knapp. Gelegentlich muss man innehalten beim Lesen. Unweigerlich kommt die Frage auf: und ich, wie hätte ich in solchen Situationen reagiert, wie hätte ich mich verhalten, was hätte ich gemacht? Doch die Spannung des Buches treibt an, es weiterzulesen. Auch oft und gerne verschwiegenes Wissen aus der Vergangenheit wird vermittelt, etwa die Geschichte des Völkermordes an den Armeniern, die ja auch in die derzeitigen Ereignisse im Nahen Osten hineinspielt.

Die Geschichten von einfachen Menschen, von Klöstern und von christlichen Gemeinschaften sind mitunter herzzerreißend. Wir haben ein Buch vor uns, das man gerne allen Christen, aber besonders auch allen Politikern, zu lesen empfehlen möchte. Vielen würden die Augen aufgehen. Eine hoffentlich große Leserschar sollte sich anrühren lassen von diesem Buch!

kath.net-Buchtipp – Gemäß Verlagsangabe lieferbar ab heute!
Die letzten Christen
Flucht und Vertreibung aus dem Nahen Osten
Von Andreas Knapp
Hardcover
240 Seiten, 2016 Adeo
ISBN 978-3-86334-118-3
Preis 18.50 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: buch@kath.net

Für Bestellungen aus der Schweiz: buch-schweiz@kath.net
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.






Foto des Titelblattes (c) Verlag Adeo

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (112)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (72)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (33)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (31)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Klimawandel auch in der Kirche? (29)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (26)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (17)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

New York Post: „Katholikenfresser verurteilten unschuldigen Kardinal“ (13)

Kirchenaustritte: Was jetzt zu tun ist (12)