02 Oktober 2016, 19:00
Papst: 'Es gibt heute einen Weltkrieg, um die Ehe zu zerstören'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'gender mainstreaming'
Franziskus spricht erneut Klartext: „Der große Feind der Ehe ist die Gendertheorie“, es ist wichtig, die Ehe vor dieser „ideologischen Kolonisierung“ zu verteidigen.

Tiflis (kath.net) „Der große Feind der Ehe ist die Gendertheorie. Es gibt heute einen Weltkrieg, um die Ehe zu zerstören. Er wird nicht mit Waffen geführt, sondern durch ideologische Kolonisierung. Darum ist es wichtig, die Ehe vor diesen Kolonisierungen zu verteidigen!“ Dies sagte Papst Franziskus bei seinem Besuch in Tiflis/Georgien in freier Rede bei einer Begegnung. Dies berichteten „Radio Vatikan“ und weitere Medien.
Zuvor hatte der Papst ebenfalls in freier Rede erläutert: „Die Ehe ist das Schönste, das Gott geschaffen hat.“ Mann und Frau zusammen seien, so bezeugt das Buch Genesis, „als Ebenbild Gottes geschaffen“ worden. Zwar wisse er darum, wie viele Schwierigkeiten es in einer Ehe geben könne. Wer sich aber von seinem Partner scheiden lasse, der verletze sozusagen Gott selbst, denn es sei ja Gott selbst, der das Zueinander von Mann und Frau als sein Ebenbild gewollt habe. Wörtlich erläuterte der Papst: „Man muss alles unternehmen, um eine Ehe zu retten! Dass man in der Ehe streitet, ist ganz normal, das kommt vor. Da fliegen auch schon mal die Teller! Aber wenn es eine wahre Liebe ist, dann schließt man sofort wieder Frieden.“ Er wisse natürlich darum, dass es in Ehen auch Situationen gebe, „die etwas komplexer sind“. „Doch wenn diese Versuchung kommt, dann bemüht euch sofort um Hilfe!“ Papst Franziskus forderte die katholischen Gemeinschaften zur Mithilfe auf, um „Ehen zu retten“.

Papst Franziskus bezeichnet die Gendertheorie in Amoris laetitia explizit als 'Ideologie'







Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Kardinal Sarah: Zölibat ist Zeichen für radikale Christusnachfolge (156)

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (62)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (39)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (37)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (33)

'Christus hat Apostel in die Welt gesandt, keine Moralapostel' (32)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (30)

Beten statt Arzt - Fünf Jahre Haft für evangelikales Ehepaar (26)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

Querida Amazonia – Papst dankt Kardinal Müller (17)

'Klimawandel-Hysterie': Professorin fordert Aussterben der Menschheit (17)

Früherer Sekretär: Ex-Kardinal McCarrick war „ein Seelenfresser“ (15)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (15)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)

US-Bischof: Papst betroffen über Reaktionen auf neues Schreiben (14)