16 September 2016, 11:45
Lohmann kritisiert Radio Vatikan: 'Journalistisch fair ist das nicht!'
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Lebensschutz'
Deutsche Redaktion von "Radio Vatikan" veröffentlichte tendenziösen Bericht gegen "Marsch für das Leben" - Lohmann: "Dass Radio Vatikan nun auch noch böse Versuche gegen unsere Unabhängigkeit unterstützt, ist bedauerlich und nicht gut"

Bonn (kath.net)
"Ich habe keine Ahnung, ob und wo RV recherchiert hat oder recherchiert, denn die hier gemachten Behauptungen sind absurd." Derart scharf hat am Freitag Martin Lohmann, der Vorsitzender des Bundesverbandes Lebensrecht (BVL), auf Facebook einen Bericht von "Radio Vatikan Deutsch" (RV) kritisiert. Radio Vatikan hatte am Donnerstag unter Berufung auf eine merkwürdige Internetquelle eine glatte Falschmeldung verbreitet, mit der suggeriert wird, dass christliche Lebensschützer ein Nahverhältnis zur "Alternative für Deutschland" haben sollen.

Lohmann zeigt sich über den tendenziösen Bericht von RV auf Facebook entrüstet, da RV beim Veranstalter des Marsches nicht einmal nachgefragt hat. "Man verlässt sich wohl lieber auf Quellen, denen es nicht um Korrektheit und Fairness geht. Schade. Denn eigentlich müsste man auch bei RV wissen, dass Erzbischof Heiner Koch wie alle anderen auch gar nicht in der Gefahr steht, ‚unter dem Banner der AfD‘ laufen zu müssen."

Werbung
christenverfolgung


Lohmann erinnert dann, dass man mit der AFD nichts zu tun habe und parteipolitisch unabhängig bleibe. Auch Parteienbanner seien nicht erlaubt. "Dass Radio Vatikan nun auch noch böse Versuche gegen unsere Unabhängigkeit unterstützt, ist bedauerlich und nicht gut. Journalistisch sauber und fair ist es auch nicht. Ich lade die Kollegen von RV gerne ein, sich authentisch zu informieren. Noch einmal: Der Marsch für das Leben ist und bleibt überparteilich und unabhängig. Wir - und ich als Vorsitzender des Bundesverbands Lebensrecht (BVL) - verwahren uns gegen jeden Versuch der Vereinnahmung!", stellte Lohmann klar.

Auch der Berliner Erzbischof Heiner Koch, der erstmals am Marsch teilnehmen wird, hat inzwischen auf Twitter bereits auf die tendenziöse Berichterstattung reagiert und klargestellt, dass am "Marsch" Menschen teilnehmen, die in unterschiedlichen Parteien und Gruppierungen engagiert sind. Auch Kardinal Marx hat am Donnerstag offiziell den Marsch für das Leben unterstützt. kath.net hat berichtet.

Herzliche Einladung zum Marsch für das Leben, Berlin, 17.09.2016

Weiterführende Links:

- DBK-Vorsitzender Marx dankt Marsch für das Leben

- Berliner Erzbischof Koch nimmt am Marsch für das Leben teil

- Regensburger Bischof Voderholzer kommt zum Marsch für das Leben

- Skandal: Evangelische Kirche distanziert sich vom Marsch für das Leben. Wendet sich aber "aus Ehrfurcht vor dem Leben" gegen Massentierhaltung!

- 'Marsch für das Leben'/Berlin 2015: Mehr als 7.000 Teilnehmer, 4 Bischöfe!

- Predigt von Weihbischof Thomas Maria Renz/Marsch für das Leben 2015: 'Aktiver Lebensschutz gehört klar zum Profil der Christen!'


Foto: Papst Franziskus unterstützt Marsch für das Leben/Berlin, sagt zu BVL-Vorsitzendem Lohmann: ´Es ist sehr, sehr wichtig, was Ihr da macht!´ - Franziskus segnete spontan einen Plastikembryo, stellvertretend für die Lebeneschutzbemühungen in Deutschland




Berlin: Marsch für das Leben 2015 - Aufzeichnung der Kundgebung in voller Länge! (u.a. Statement Weihbischof Heinrich/Berlin)




EWTN Reporter - Interview 2014 mit Generalvikar Michael Fuchs (Bistum Regensburg) zum Marsch für das Leben




Darum unterstützt KIRCHE IN NOT den Marsch für das Leben 2015





Foto oben (c) CDL/Andreas Kobs

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (109)

Kardinal Pell bleibt weiter in Haft (71)

Das Sexleben sollte in der Ehe Priorität haben (32)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (31)

Causa Pell bleibt weiterhin rätselhaft (30)

„Was wir von Forst lernen können“ (26)

Klimawandel auch in der Kirche? (23)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (21)

Eucharistischer Segen für ungeborene Kinder? (18)

Erzbischof Paglia und die Zerstörung des Instituts Johannes Pauls II. (16)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (16)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (14)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Pell-Nachfolger in Melbourne: schwierige Wahrheitssuche (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)