23 April 2016, 15:25
Papst nimmt Jugendlichen auf dem Petersplatz die Beichte ab
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Franziskus Papst'
Mehr als eine Stunde lang hat Papst Franziskus auf dem Petersplatz Jugendlichen die Beichte abgenommen VIDEO

Vatikanstadt (kath.net/KNA) Mehr als eine Stunde lang hat Papst Franziskus auf dem Petersplatz Jugendlichen die Beichte abgenommen. Am Samstagvormittag erschien er überraschend und reihte sich unter die Priester, die dort anlässlich der Jugendwallfahrt zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit das Beichtsakrament spendeten. Auf einem einfachen Plastikstuhl sprach Franziskus mit insgesamt 16 Jungen und Mädchen. Anschließend begab er sich wieder in seine Residenz, das vatikanische Gästehaus Santa Marta.

Werbung
christenverfolgung


Auf seinem Twitter-Account ermutigte Franziskus die
Jugendlichen, zu ihrem Glauben zu stehen. Dort hieß es in einem Tweet: «Liebe Jungen und Mädchen, eure Namen sind in den Himmel geschrieben, ins barmherzige Herz des Vaters. Seid mutig, schwimmt gegen den Strom!»

Zu der Wallfahrt sind rund 70.000 Jugendliche aus Italien und zahlreichen anderen Ländern im Alter zwischen 13 und 16 Jahren nach Rom gekommen. Am Samstag durchschritten die Teilnehmer zunächst die Heilige Pforte im Petersdom; abends steht ein Fest im Olympiastadion mit italienischen Musikern und Prominenten auf dem Programm.

Zudem sollen an sieben zentralen Plätzen in der Stadt - unter anderem an der Spanischen Treppe - noch bis Montag «Zelte der Barmherzigkeit» Gelegenheit zum Austausch und zur Information bieten. Höhepunkt der Pilgerreise ist am Sonntagmorgen eine Messe mit Papst Franziskus auf dem Petersplatz.

VIDEO: Papst hört Beichte






(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Jegliche mediale Nutzung und Weiterleitung nur im Rahmen

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bischof Genn: „Sie sehen mich hier heute wirklich fassungslos“ (248)

Kardinal Müller: Echte Reform der Kirche heißt Erneuerung in Christus (61)

Rackete: "Asyl kennt keine Grenze!" (35)

Der Schatz des Gleichnisses vom barmherzigen Samariter (34)

Die vier „Kirchenväter“ der „Kirche des epochalen Wandels“ (33)

„Wer meint, dass die DBK einen Sonderweg gehen müsse, der irrt“ (32)

„Seenotrettung im Mittelmeer: nicht Seenotrettung, sondern Migration“ (25)

Einen andern Grund kann niemand legen, als den, der gelegt ist: Jesus (25)

"Jung plündert Altes Testament, um dem Zeitgeist zu dienen" (24)

Klimahysterie pur - Keine Kinder mehr! (24)

Deutschland: Neuer Tiefststand bei den EKD-Gottesdienstbesuchen (23)

„Warum man den Islam nicht kritisieren darf, es aber durchaus sollte…“ (18)

Zwei Kartausen schließen für immer (18)

DBK-Internetportal verweigert den Dialog (17)

R. I. P. Vincent Lambert (16)