13 März 2016, 10:30
CSU-Politiker gegen Beitrittsperspektive für die Türkei
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Türkei'
Stephan Mayer: Nicht zulassen, «dass der türkische Präsident die Flüchtlingskrise missbraucht und die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU erpresst». Rückschritte hinsichtlich der Menschen- und Minderheitenrechte, Presse- und Religionsfreiheit.

Passau (kath.net/KNA) Führende CSU-Politiker stellen sich gegen Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD), die eine EU-Beitrittsperspektive für die Türkei fordern. «Ein EU-Beitritt der Türkei kommt für die CSU definitiv nicht infrage», sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer der «Passauer Neuen Presse» (Samstagausgabe). «Signale für eine Vollmitgliedschaft der Türkei sind der falsche Weg.»

Werbung
kathtreff


Der CSU-Innenpolitiker Stephan Mayer äußerte im gleichen Blatt Kritik an der türkischen Führung. Man dürfe nicht zulassen, «dass der türkische Präsident die Flüchtlingskrise missbraucht und die Vollmitgliedschaft der Türkei in der EU erpresst», so Mayer. Die Entwicklungen in der Türkei in den vergangenen Jahren gäben «Anlass zu größter Sorge».

Hinsichtlich der Menschen- und Minderheitenrechte sowie der Presse- und Religionsfreiheit habe das Land Rückschritte gemacht, sagte Mayer unter Verweis auf den Umgang mit regierungskritischen Medien, Intellektuellen und Oppositionspolitikern. Es sei «das vollkommen falsche Signal», der aktuellen Regierung eine EU-Beitrittsperspektive in Aussicht zu stellen. Auch wenn der Türkei eine Schlüsselrolle bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise zukomme, dürften jetzt «keine Zugeständnisse gemacht werden, die unumkehrbar sind», so Mayer.

(C) 2016 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

'Epidemie ist göttliches Eingreifen, um Welt und Kirche zu reinigen' (133)

Schwere Wasserschäden am Pestkreuz bei Papstsegen 'Urbi et orbi' (61)

Deutscher Katholik klagt gegen Gottesdienstverbot (42)

Viele Gebetsaufrufe, aber kaum Aufrufe zur Umkehr (36)

Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt? (32)

#corona - Kardinal Cupich lässt Nottaufen verbieten! (29)

Hannover: Polizei verbot Gebetstreffen von Polen in Kirche (27)

Marienerscheinungen und die Corona-Krise (27)

EKD-Kirchenrechtler warnt vor 'faschistoid-hysterischen Hygienestaat“ (25)

#Corona - Regensburger Generalvikar ruft zum Ideensammeln auf (21)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

Für alle, die sich um den ‚Day After’ der Pandemie sorgen (19)

kath.net in Not! (18)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (17)

Liturgiewissenschaftler mahnt zu mehr Hygiene in Gottesdiensten (15)