27 November 2015, 08:30
Katholischer Fernsehsender KIT-TV österreichweit empfangbar
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
Seit dem 24. November ist der katholische Fernsehsender KIT-TV, Kooperationspartner von kathTube, jetzt österreichweit über das digitale Kabelnetz von A1 empfangbar.

Linz (kath.net)
Seit dem 24. November ist der katholische Fernsehsender KIT-TV jetzt österreichweit über das digitale Kabelnetz von A1 empfangbar. KIT-TV steht übrigens für "Kirche ist toll" und wurde 2007 von Pfarrer Josef Gratzer gegründet. Seit einiger Zeit wird 24 Stunden am Tag ein christliches Fernsehprogramm angeboten, darunter regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom mit Papst Franziskus (Generalaudienz, Angelus, Hochfeste) und viele Berichte aus der ganzen Welt (Weltjugendtag, Weltfamilientreffen, Papst-Reisen). Als einziger Sender im deutschsprachigen Raum gibt es außerdem täglich exklusiv die Abendliturgie aus dem Marienwallfahrtsort Medjugorje.

Werbung
syrien1


Das Herzstück von KIT-TV ist die Übertragung der Heiligen Messe für Kranke, Ältere und alle, die nicht persönlich kommen können. Damit hat 2007 als Pfarrsender alles begonnen. Damals wollte Pfarrer Josef Gratzer aus Oberösterreich zusammen mit dem örtlichen Kabelanbieter die Heilige Messe für die kranken und älteren Pfarrangehörigen zu übertragen, die nicht in die Kirche kommen konnten. Das Angebot wurde nicht nur von der Zielgruppe gut angenommen, sondern auch von Menschen, die der Kirche fernstanden. „Des Öfteren konnten wir hören: ‚20 oder 30 Jahre bin ich nicht mehr in die Kirche gegangen, aber die Hl. Messe im Fernsehen schaue ich mir immer an‘. Der erste Schritt zur Rückkehr in die Gemeinschaft der Kirche“, so Pfarrer Gratzer. Seit 2009 wird KIT-TV von UPC in ganz Oberösterreich im digitalen Kabelnetz übertragen. Das führte, mit dem Einverständnis von Bischof Ludwig Maria Schwarz von Linz, zum schrittweisen Aufbau eines 24-Stunden-Programms. Neben dem Kabelangebot kann KIT heute auch als Livestream unter www.kit-tv.at im Internet empfangen werden. Seit einiger Zeit gibt es auch eine Kooperation zwischen KIT-TV und kathTube, dem Videoportal von kath.net.

Kontakt:
KIT-TV
Kirchengasse 1
4720 Neumarkt am Hausruck
Office@kit-tv.at


KIT – Kirche ist toll ist empfangbar in ganz Österreich im A1-Tv auf Kanal 396 in Oberösterreich zusätzlich im Kabelnetz von UPC-OÖ Kanal 146 und als Livestream im Internet unter
www.kit-tv.at

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!











Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

"Wir werfen Ihnen vor, Ihr geistliches Amt zu missbrauchen!" (157)

AfD-Abgeordneter auf offener Straße zusammengetreten (93)

Kardinal Marx gegen Begriff "christliches Abendland" (58)

Europäischer Gerichtshof zum deutschen „Homeschooling“-Verbot (43)

Nackte 'Pieta' und Lesbenbild im Pfarrhof des Wiener Stephansdoms (34)

Johannes Hartl: „Auch Christen können Depressionen haben“ (31)

Strebt die Mehrheit der deutschen Diakone ein Schisma an? (27)

Ex-Vatikandiplomat fordert McCarrick zu öffentlicher Reue auf (26)

Kardinal Wuerl wusste seit 2004 von Missbrauchsfällen durch McCarrick (25)

Geld regiert die Kirchenwelt (22)

Marx verleugnet zum wiederholten Mal das Christentum (19)

'Wir haben keine Meinungsfreiheit in Deutschland!' (19)

Polen: 38 Prozent der Katholiken nehmen an Sonntagmesse teil (18)

Päpstliche Visitation der Diözese Gurk-Klagenfurt wird ausgeweitet (17)

'Innerlich über das Gehörte fast ein bissl erschüttert' (16)