27 November 2015, 08:30
Katholischer Fernsehsender KIT-TV österreichweit empfangbar
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Medien'
Seit dem 24. November ist der katholische Fernsehsender KIT-TV, Kooperationspartner von kathTube, jetzt österreichweit über das digitale Kabelnetz von A1 empfangbar.

Linz (kath.net)
Seit dem 24. November ist der katholische Fernsehsender KIT-TV jetzt österreichweit über das digitale Kabelnetz von A1 empfangbar. KIT-TV steht übrigens für "Kirche ist toll" und wurde 2007 von Pfarrer Josef Gratzer gegründet. Seit einiger Zeit wird 24 Stunden am Tag ein christliches Fernsehprogramm angeboten, darunter regelmäßige Live-Übertragungen aus Rom mit Papst Franziskus (Generalaudienz, Angelus, Hochfeste) und viele Berichte aus der ganzen Welt (Weltjugendtag, Weltfamilientreffen, Papst-Reisen). Als einziger Sender im deutschsprachigen Raum gibt es außerdem täglich exklusiv die Abendliturgie aus dem Marienwallfahrtsort Medjugorje.

Werbung
KiN Fastenzeit


Das Herzstück von KIT-TV ist die Übertragung der Heiligen Messe für Kranke, Ältere und alle, die nicht persönlich kommen können. Damit hat 2007 als Pfarrsender alles begonnen. Damals wollte Pfarrer Josef Gratzer aus Oberösterreich zusammen mit dem örtlichen Kabelanbieter die Heilige Messe für die kranken und älteren Pfarrangehörigen zu übertragen, die nicht in die Kirche kommen konnten. Das Angebot wurde nicht nur von der Zielgruppe gut angenommen, sondern auch von Menschen, die der Kirche fernstanden. „Des Öfteren konnten wir hören: ‚20 oder 30 Jahre bin ich nicht mehr in die Kirche gegangen, aber die Hl. Messe im Fernsehen schaue ich mir immer an‘. Der erste Schritt zur Rückkehr in die Gemeinschaft der Kirche“, so Pfarrer Gratzer. Seit 2009 wird KIT-TV von UPC in ganz Oberösterreich im digitalen Kabelnetz übertragen. Das führte, mit dem Einverständnis von Bischof Ludwig Maria Schwarz von Linz, zum schrittweisen Aufbau eines 24-Stunden-Programms. Neben dem Kabelangebot kann KIT heute auch als Livestream unter www.kit-tv.at im Internet empfangen werden. Seit einiger Zeit gibt es auch eine Kooperation zwischen KIT-TV und kathTube, dem Videoportal von kath.net.

Kontakt:
KIT-TV
Kirchengasse 1
4720 Neumarkt am Hausruck
Office@kit-tv.at


KIT – Kirche ist toll ist empfangbar in ganz Österreich im A1-Tv auf Kanal 396 in Oberösterreich zusätzlich im Kabelnetz von UPC-OÖ Kanal 146 und als Livestream im Internet unter
www.kit-tv.at

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Soll in Deutschland die katholische Sexualmoral abgeschafft werden? (122)

Eine moralische Pflicht zum 'Kirchenaustritt'? (79)

Nach der Vollversammlung der DBK: Deutscher Katholizismus am Abgrund? (63)

Der Abschied von der Moral (53)

Kardinal Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt (49)

"So eine Gesinnungsterrror gab es wohl zuletzt in der Nazizeit" (41)

Nicht richten, nicht verurteilen, immer geben und großherzig sein! (37)

Heimlicher „Höhepunkt“ des Evangelischen Kirchentags: „Vulven malen“ (34)

Wir sind „wirklich in tiefe Schuld geraten“ (31)

Papst Franziskus über 'Verschiedenheit der Religionen' (31)

"Die Schönheit Christi, des einzigen Erlösers" (25)

Jesus-Anspielung im neusten Asterixfilm – ein Grund zum Ärgern? (24)

Das Bistum Chur steht dieser Sache „machtlos gegenüber“ (23)

Missbrauch: US-Katholiken überdenken Zugehörigkeit zur Kirche (20)

Papst: "tiefstes Mitgefühl" zum Tod von Kardinal Danneels (18)