07 November 2015, 09:30
Papst verurteilt Abtreibung und Sterbehilfe
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Ansprache vor Kongress der italienischen Lebenshilfezentren in Rom.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Papst Franziskus hat erneut Abtreibung und Sterbehilfe verurteilt. Das Leben müsse von "der Empfängnis bis zu seinem natürlichen Ende" geschützt werden, sagte er am Freitag im Vatikan. Zugleich rief er zur "Förderung und Verteidigung" der Familie auf. Sie sei die "erste Ressource der Gesellschaft". Viele Familien seien jedoch durch Armut, Krankheit und Arbeitslosigkeit geschwächt.

Werbung
Ordensfrauen


Franziskus äußerte sich vor Mitarbeitern von italienischen Lebenshilfezentren, die sich zu ihrem 35. nationalen Kongress in Rom trafen. "Ich ermutige euch, eure wichtige Arbeit für das Leben fortzusetzen", so der Papst.

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (64)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

Protest gegen „sakrilegische und abergläubische Handlungen“ (45)

Das Logo unter der Lupe (43)

Papst wünscht Stärkung der Laien (41)

Abschlussmesse der Synode: Schale als Symbol für Pachamama? (40)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (39)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (25)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

Ein Gitter schützt den Reichtum (21)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (19)

Die heidnische Bedeutung der Zeremonie in den Vatikanischen Gärten (18)