31 Oktober 2015, 12:00
Hackerangriff auf Computer von Vatikan-Wirtschaftsprüfer
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Missbrauch'
Kommende Woche sollen zwei Bücher mit unveröffentlichten Dokumenten über die vatikanischen Finanzen erscheinen.

Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Der Computer des obersten vatikanischen Wirtschaftsprüfers soll nach italienischen Medienberichten Ziel eines Hackerangriffs gewesen sein. Die vatikanische Gendarmerie habe Ermittlungen aufgenommen, nachdem der Generalrevisor des Heiligen Stuhls, Libero Milone, Anzeige wegen eines illegalgen Zugriffs auf seinen Rechner erstattet habe, so die Berichte vom Samstag. Der Vatikan wollte sich zunächst nicht äußern. "Derzeit haben wir dazu nichts zu sagen", so das vatikanische Presseamt am Freitag.

Werbung
Weihnachtskarten


Milone wurde von Papst Franziskus im Juni im Zuge der Neuorganisation des vatikanischen Wirtschafts- und Finanzsektors zum Generalrevisor berufen. Er ist damit für die Prüfung der Bilanzen aller vatikanischen Institutionen zuständig. Seine Aufgabe ist es, größere Transparenz in die wirtschaftlichen Angelegenheiten des Vatikan zu bringen. Auf seinem Rechner dürften daher zahlreiche vertrauliche Informationen gespeichert sein. Vor seinem Wechsel in den Vatikan arbeitete des 67-jährige 32 Jahre für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte, deren Italien-Verantwortlicher er zuletzt war.

Italienische Medien weisen darauf hin, dass in der nächsten Woche zwei Bücher erscheinen sollen, die laut Vorankündigung bislang unveröffentlichte Dokumente über die vatikanischen Finanzen enthalten sollen. Der Verfasser eines der Bücher ist der italienische Journalist Gianluigi Nuzzi. Er spielte 2012 eine zentrale Rolle in der sogenannten Vatileaks-Affäre um die Veröffentlichung vertraulicher Dokumente vom Schreibtisch Benedikts XVI.


Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Fürstin Gloria zieht Unterschrift von Protestschreiben zurück! (71)

"Hohmann sollte lieber die antikirchliche Haltung der AfD kritisieren" (66)

St. Martin-Reiter nennt das Fest „christlich“ und fliegt deshalb raus (51)

„Warum die Pachamama-Verehrung im Vatikan keine Belanglosigkeit war“ (50)

Papst wünscht Stärkung der Laien (47)

Das Logo unter der Lupe (43)

"Es war nie meine Absicht, Papst Franziskus persönlich anzugreifen" (40)

Mexikanischer Bischof meint: Pachamama-Ehrung ist keine Götzenanbetung (38)

‘Sünden gegen die Umwelt’ könnten Teil kirchlicher Lehre werden (27)

Ein Gitter schützt den Reichtum (26)

Altbischof Kamphaus: „Ich habe schwere Schuld auf mich geladen“ (23)

Von Götzen und billigen Ablenkungsmanövern (22)

'Wir hatten Angst vor der öffentlichen Meinung und flohen' (22)

Zusammenhang zwischen Verhütungsmentalität und Gender-Ideologie (13)

„An den eigentlichen Problemen vorbei“ (12)