31 Mai 2015, 11:00
Franziskus stellt sich entschieden gegen Abtreibung und Sterbehilfe
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Pro-Life'
Zu "Attentaten auf die Heiligkeit des Lebens" zählen laut Franziskus Abtreibung, Sterbehilfe, Mangelernährung, Terrorismus und Ertrinkenlassen von Bootsflüchtlingen

Vatikanstadt (kath.net/KAP) Wissenschaft darf nach den Worten von Papst Franziskus niemals gegen das Leben gerichtet sein. Sie habe dem Menschen zu dienen, nicht der Mensch ihr, sagte er am Samstag im Vatikan vor Mitgliedern der italienischen Vereinigung "Wissenschaft & Leben", die sich für den Lebensschutz einsetzt.

Werbung
christenverfolgung


"Wenn das Wissen den Kontakt mit dem Leben verliert, wird es steril", so Franziskus. Er betonte das Existenzrecht jedes Menschen von der Zeugung bis zu seinem natürlichen Tod und wandte sich entschieden gegen Abtreibung und Sterbehilfe.

Die heutige Zeit sei voller "Attentate auf die Heiligkeit des Lebens". Dazu zählte er auch Mangelernährung, Terrorismus oder das Ertrinkenlassen von Bootsflüchtlingen. Das Leben zu lieben bedeutet aus seiner Sicht immer auch, seine Mitmenschen zu lieben.

Copyright 2015 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Bistum Würzburg: Konflikt zwischen Pfarrer und "Maria 2.0-Aktivisten" (86)

286-PS-Autos für die Limburger Bischöfe (86)

Evangelischer Theologe: 'Fuck you Greta!' (51)

Edmund Stoiber übt Kritik an Kardinal Marx (29)

„Das also ist die Toleranz von Vertreterinnen von ‚Maria 2.0‘!“ (28)

Die Wahrheit und Freiheit des Glaubens (20)

McCarrick: Strategien eines typischen Missbrauchstäters (19)

Australische Pfarrerin: Abtreibung kann ‚moralisch gut’ sein (14)

Raus mit denen, aber hurtig? (13)

Professor fordert Rücknahme der Entlassungen am Johannes-Paul-Institut (13)

'Maria 1.0' fordert Neuevangelisierung beim Synodalen Weg (13)

Ein Mensch auf den Knien ist mächtiger als die Welt (12)

Konflikt um Institut Johannes Paul II. eskaliert weiter (11)

„Was wir von Forst lernen können“ (8)

Mädchen wollte in Knabenchor: Klage abgelehnt (8)